Was war im "Mexikanischen Koffer"?

robert capa mexican suitcase
(Klicken, um zur Diashow zu kommen)
Distribution of food at Spanish refugee internment camp Bram, France, March 1939, © Robert Capa
Quelle: new york times



Vor fast einem Jahr wurde er zufällig gefunden, der "Mexikanische Koffer". Voll mit unentwickelten Filmrollen - ein Sensationsfund, denn nicht nur Robert Capas Filme lagen hier unentdeckt seit mehr als 70 Jahren, sondern auch die seiner Arbeitspartnerin Gerda Taro und des Fotografen David Seymour, genannt Chim. Mehr als 4300 Negative wurden nun äußerst behutsam gescannt, um die Sichtweise der 3 Fotografen auf den Spanischen Bürgerkrieg zu verstehen. Lesen Sie weiter...

In addition to new images by Chim that will be exhibited at his retrospective, the center is now planning a major exhibition of much of the work from the Mexican suitcase for sometime in 2010, Mr. Wallis said, adding: “We consider this one of the most important discoveries of photographic work of the 20th century.

|