Die Druckmaschine als Dunkelkammer

Einzigartige Fotografien in der Print Media Academy (Quelle: www.printernet.at)

dieter kirchner jim rakete skia fotografie
Foto: (Quelle: Horst Moser): Der Fotokünstler Jim Rakete (rechts) und Dieter Kirchner (links) signieren ein Exponat, gedruckt im Skia-Verfahren auf einer Speedmaster XL 105, für die Ausstellung in der Heidelberger der Print Media Academy.
High Definition Skia Photography (HDSP) heißt ein neues revolutionäres Druckverfahren, mit dem sich Fotodrucke in bisher nicht erreichter Qualität auf herkömmlichem Offsetpapier erzeugen lassen, und das auch feinste Strukturen und Details in das Auge des Betrachters rückt. Mit der neuen Technologie, die direkt am Negativ, dem skiagraphischen Bild ansetzt, entstehen Fotografien, die nie eine Dunkelkammer gesehen haben.

„Als die ersten Skia Photography Prints von Dieter Appelt „Das Feld“ aus der Speedmaster XL 105 das Normlicht erblickten, wusste ich sofort, dass es die fotografischen Bilder waren, von denen ich mein ganzes Leben geträumt hatte. Nie habe ich diese Tiefenzeichnung und diesen Tonreichtum vorher gesehen. Und alle meine fotografischen Freunde waren fasziniert. Ich wusste immer, dass der Druckprozess eines Tages die Qualität des Fotopapiers übertreffen und die Grenze der Bildwahrnehmung unseres Gehirns erreichen wird. Damit ist die Druckmaschine zur Dunkelkammer geworden“, so Dieter Kirchner.

Weiterlesen...

Vom 20. bis 24. Juli 2009 zeigen der Erfinder von HSDP, Dieter Kirchner, und Heidelberg rund 50 Fotografien in der Heidelberger Print Media Academy. Zu sehen sind Kunstwerke namhafter Fotografen wie Dieter Appelt, Manfred Hamm, Ulrich Mack und Jim Rakete, die alle nach dem HDSP-Verfahren hergestellt worden sind.
|