DER FOTOGRAF - Ein Comic erzählt...

Stets aktuell - Fotografen in Afghanistan. Der damals junge Fotograf Didier Lefevre begleitet "Ärzte ohne Grenzen". Einem Tagebuch gleich, wird dieses Thema im Comic aufgearbeitet, schwarz/weiß Fotos gemischt mit Comiczeichnungen. Didier verläßt Afghanistan, um wieder zurückzukehren, er möchte den Alltag fotografieren. 2007 stirbt er jedoch an einer Herzattacke.


Sehen Sie sich unbedingt auch den Film über dieses Projekt auf dem SF Videoportal an!

edition moderne didier lefevre


der fotograf ärzte ohne grenzen
Abenteuer in Afghanistan – ein Comic erzählt vom Einsatz der «Ärzte ohne Grenzen»

1986 begleitet der junge Fotograf Didier Lefèvre eine Gruppe der «Ärzte ohne Grenzen» nach Afghanistan. Das Land befindet sich in einem blutigen Krieg zwischen sowjetischen Truppen, der regulären afghanischen Armee und den Mudjaheddin. Um die notleidende Bevölkerung kümmert sich niemand. Bis die europäischen Ärzte kommen. Aus Lefèvres Fotos und Tagebuchnotizen hat der Illustrator Emmanuel Guibert nun einen dreibändigen Comic gezeichnet.


«Der Fotograf» mischt Lefèvres Fotos mit gezeichneten Passagen – die fesselnde Geschichte einer humanitären Aktion inmitten des Krieges.

Guibert/Levèfre/Lemercier: Der Fotograf. Edition Moderne 2008, drei Bände mit je 80 Seiten, Hardcover, ISBN 978 3 03731 026 7, Preis: Band 1 für 28 Euro, Band 2 und 3 je 24 Euro
Für jedes verkaufte Buch geht 1 Euro bzw. sFr. 2.- an Ärzte ohne Grenzen!

|