Stefan Heyne: The Noise

| fotostrada | Kneifen Sie die Augen zu, blicken Sie durch Rauch, unschärfen Sie Ihren Blick mit tränenverhangenen Augen, seien Sie müde in der Früh: dann erkennen Sie diese Bilder. Verschwommen, unscharf, schemenhaft. Die Fotos vom Berliner Fotografen (und Bühnenbildner!) Stefan Heyne lassen die Objekte nur vage erscheinen, man erahnt mehr als man sieht. Sehen Sie die Yacht? Erkennen Sie die Lampe? Spüren Sie die Linien? Trübe und müde Farben, hier darf man traurig sein, sich ausrasten. Endlich Stille nach dem Lärm der Bilder - "The Noise is silent?"
Die Ruhe ist eingekehrt. Die Unschärfe des Objekts schärft meinen Blick auf Farbnuancen, auf die Details und auf das Eventuelle. Vielleicht ist es... Oder auch nicht.
Ein rascher, unsteter Blick geht bei diesen Bildern gar nicht, und ich weiß nicht, was sie "bedeuten", doch sie gefallen mir. Diese Bilder sind Ahnungen, Empfindungen, Versprechen von Reisen und Träumen. Nichts Genaues, nur Vages, nichts Präzises, so wie das Leben eben ist.

Und endlich kehrt Ruhe ein. Schöne Bilder. Danke.

stefan heyne yacht the noise
YACHT, 2005, C-PRINT on ALU-DIBOND, ED. of 3, 90 x 60cm

the noise 2009 stefan heyne
(Das sagen die Anderen, z.B. wikipedia.de)


Stefan Heyne - (* 19. Juli 1965 in Brandenburg) ist bildender Künstler und Bühnenbildner. Er studierte von 1987 bis 1992 an der Kunsthochschule Berlin bei Volker Pfüller, von 1992 bis 1993 als Meisterschüler. Heyne lebt und arbeitet in Berlin. Er stellt mit seinen Arbeiten Fotografie als objektives Abbild von Wirklichkeit in Frage.


Seine Fotografien werfen Fragen nach dem Verhältnis von Optik und Rezeptionspsychologie, dem Erlernen von Lesbarkeit, dem Verhältnis zwischen Malerei und Fotografie – kurz: nach der Wahrnehmung des Bildes auf. Er setzt Unschärfe als Gestaltungsmittel ein und hinterfragt damit die Objekte seiner Bildproduktion. So wird die klassische Trennung der Raumparameter in Vorder- und Hintergrund aufgehoben, dem Betrachter die gewohnten Wahrnehmungsmechanismen entzogen.

www.stefan-heyne.de
www.tatorte.com
|

Schnappschuss schlägt wieder zu!

NEWS VOM SPONSOR

Für fotostrada-Leserinnen & Leser gibt´s ein tolles EXTRA-FERIEN-Angebot:
20% Rabatt auf alle Schnappschuss-Fotobücher!


Bis zu 168 Seiten sind möglich, perfekter , randabfallender Druck, die Formate erstrecken sich von 20,5 x 15 cm bis 20,5 x 27,5 cm, der Umschlag ist personalisierbar, die Seiten sind auf Wunsch mit UV-Hochglanz veredelt, und und und

Ob ein Schnappschuss oder "wirklich gute Fotografie" - "The book is yours" ;-)


schnappschuss fotobuch schnappschuss fotobuch
Ein echtes Buch - Dein Fotobuch

Ein Fotobuch ist wie jedes andere Buch, nur: DU bestimmst den Inhalt. Starte gleich jetzt mit der Erstellung deines eigenen Fotobuches! Bilder aussuchen, Designer runterladen, das Fotobuch befüllen - befüllen - befüllen, zum Warenkorb gehen und diesen RABATT CODE eingeben: FSBUCH090920. Dann gibt´s jedes Fotobuch um 20% günstiger! Viel Spaß beim Designen!

"The book is yours" - KLICKE hier zum Designer!

Das Kleingedruckte: Geht nur am PC (leider nix für´n Mac). Ihr könnt den Code gerne mehrfach verwenden und sogar an Freunde weitergeben. Die Aktion gilt bis zum 30.09.2009.

|

fotostrada geht baden...

fotostrada geht baden

... but will be back soon...
|

24h Berlin - Ein Tag im Leben

Tolles Projekt! Do not dare to miss it!!
Gibt´s das auch in/für Wien? Die Frage war ironisch gemeint, die Antwort ist (leider) "Nein"...


24 h berlin 2009
(Song of the day - 18)

24h Berlin - Ein Tag im Leben

24h Berlin ist das längste Fernsehprogramm der Geschichte: ganz ohne Schauspieler, ohne Drehbuch oder Tricks – einfach nur das richtige Leben. Es ist eine 24stündige, in Echtzeit erzählte Dokumentation, die am 5. September 2009 ab 6 Uhr morgens auf Sendung geht – im rbb Fernsehen, auf ARTE, VPRO (Holland) und YLE Teema (Finnland). Neben der filmischen Beobachtung streiften Schriftsteller und Fotografen ebenfalls durch die Stadt – von den frühen Morgenstunden bis zum nächsten Morgen. Unterwegs zum Bundestag oder zum Konnopke-Imbiß im Kiez, vor Ort am Holocaust Mahnmal oder bei einem Promi-Ball. Jeder mit seiner eigenen Neugierde, seinem Blick auf die Menschen und ihre Umgebung. Die 15 Schriftsteller schreiben von ihren Erlebnissen: Pieke Biermann war mit der Polizei im nächtlichen Wedding auf Streife, und während Katja Lange-Müller
in den Zoo ging, hatte Jana Simon die letzte Untersuchung beim Gynäkologen vor der Geburt ihres Kindes. Die 36 Fotografen haben unterschiedliche Menschen an diesem Tag begleitet, Hip-Hopper, ein schwules Pärchen oder einen Schrotthändler. Texte von Isabelle Azoulay, Pieke Biermann, Bernd Cailloux, Michael Ebmeyer, Jens Friebe, Annett Gröschner, Dilek Güngör, Pascale Hugues, Sarah Khan, Katja Lange-Müller, Kolja Mensing, Jana Simon, Bernd Wagner, David Wagner und Jenni Zylka.

Fotografien von Julia Baier, Marc Beckmann, Wolfgang Bellwinkel, Thomas Bruns, Piero Chiussi, Michael Danner, Espen Eichhoefer, Leona Goldstein, Annette Hauschild, Harald Hauswald, Alen Hebilovic, Pepa Hristova, Alexander Janetzko, Jörg Klaus, Jörg Koopmann, Julia Krüger, Tobias Kruse, Anja Lehmann, Dawin Meckel, Rudi Meisel, Thomas Meyer, William Minke, Julian Röder, Frank Schinski, Jordis Antonia Schlösser, Anne Schönharting, Linn Schröder, Leo Seidel, Armin Smailovic, Christian von Steffelin, Michael Trippel, Tijoe, Heinrich Völkel, Maurice Weiss, Fabian Zapatka und René Zieger.

C/O Berlin, International Forum for Visual Dialogues, präsentiert am Samstag, den 5. September 2009, das Buchprojekt zu 24h Berlin – Ein Tag im Leben. Von 11 bis 24 Uhr finden Lesungen der beteiligten Autoren im Foyer des Postfuhramts in der Oranienburger Straße 35-36 statt. Zudem werden Fotografien des Projektes gezeigt.

|

R.E.M. - Photograph - Just listen!

Zu heiß zum Sehen, daher heute nur hören!

rem photograph

REM & Natalie Merchant - Photograph by R.E.M.

Photograph was co-written by Natalie Merchant and R.E.M. Michael had done the lyrics, with Natalie finishing them. The song was written for Automatic for the People and was released on the "Born to Choose" benefit record. (Quelle: murmurs.com)


ENJOY!
|

Oliver Weber im Interview

| fotostrada | Ich habe mich wirklich gefreut, als ich die Fotos des deutschen "Amateurfotografen" Oliver Weber (eigentlich ist er Arzt) im Online Magazin der ZEIT entdeckt habe. Seine eindringlichen schwarz/weiß Bilder über das Leben und die Menschen in Marrakesch haben mich berührt und gingen mir direkt ins Herz. Wie aus einer anderen, ganz archaischen Zeit scheinen die Bilder zu sein, als die Zeit noch nicht erfunden war, und man Tee trank, um den Tag gehen zu lassen...

Oliver Weber, geboren 1970, lebt und arbeitet in La Gomera, meldete sich bei mir und zeigte mir sein Interview im Blog "
Two Way Lens" von Michael Werner. Hier wurden schon "die Großen" zu ihrer Einstellung befragt, wie Alec Soth, Amy Stein, James Friedman, Martin Parr etc etc., um nur einige zu nennen.
HIER gibt´s das Interview auf deutsch (Word-Dokument, öffnet sich in einem neuen Fenster).

oliver weber la gomera

(Auszüge aus dem Interview):

Ich bin besonders an Menschen interessiert, möchte mit meinen Bildern zeigen, wie sie wirklich leben. Deshalb gehe ich hinaus zu ihnen, mit dem Interesse, sie zu verstehen, mit Sympathie ihre Geschichten zu erzählen in meinen Fotos. Ich fotografiere Menschen nicht, weil sie gute Fotomotive abgeben oder Charakterdarstellungen Einzelner auf Interesse in Ausstellungen stoßen könnten.


Ich habe meinen eigenen Stil gefunden, entwickle ihn ständig weiter, so daß man mich und das was ich sagen möchte, inzwischen in meinen Bildern recht gut wieder erkennt. Das habe ich mir nicht bei Anderen abgeschaut, es ist in mir gewachsen und ein Spiegelbild von mir selbst. Immer wieder zeige ich meine Bilder Anderen, um mich mit Gleichgesinnten über sie auszutauschen. Gute sprechende Fotografie kann mit jeder Kamera gemacht werden, egal welchen Typs und Fabrikats sie ist.


Besonders gerne zeige ich meine Bilder den Menschen, die sie in ihren Alltagsgeschichten zeigen. Wenn sie meine Bilder verstehen, ist mir das im Grunde Profession genug.


|

Bilder der Wissenschaft: European Researchers Night

Jetzt wird´s aber Zeit... schnell, schnell....

european researchers night vienna 2009

Bilder der Wissenschaft
Im Rahmen der Europäischen Forschungsnacht veranstaltet das Vienna Biocenter einen Wettbewerb an der Schnittstelle von Forschung und Kunst. Der Hauptpreis ist mit 2.500 Euro dotiert.
Gesucht werden Fotos, Zeichnungen, Malereien und Objekte, die den Einfluss von Forschung und Innovation im Alltag behandeln. Teilnahmeberechtigt sind alle interessierten Personen, die Frist für Einreichungen dauert bis 31. August 2009.

Die Europäische Forschungsnacht ist eine seit 2005 durchgeführte europaweite Initiative, um die Bedeutung der Forschung für die Gesellschaft aufzuzeigen und junge Leute für die Wissenschaft zu interessieren. Am 25. September 2009 finden in ganz Europa 24 Veranstaltungen statt, eine davon in Wien.

HIER geht´s zu allen Informationen!
|

Martin Parr @ iGoogle

martin parr igoogle


iGoogle ist Ihre personalisierte Google-Seite. Sie können Nachrichten, Fotos, Wettervorhersagen und andere Internetinhalte zu Ihrer Seite hinzufügen.


Nun macht es uns der britische Fotograf Martin Parr vor, wie man das richtig macht ;-)

Zeigt mir doch EURE iGoogle-Seiten...

|

Human Conditions: Photofestival Noorderlicht

noorderlicht photofestival

In an ambitious and probing photo festival Noorderlicht curator Wim Melis and five guest curators - a first for the photo event - offer their personal views on themes that define the human condition. Stuart Franklin, Lauren Heinz, Simon Njami, Marc Prüst and Bas Vroege take us with them to conflict areas, and provide their commentary on developments in the vanguard of engaged, narrative documentary photography. On the basis of weaponry Melis underscores the absurdity of war. Six diverse exhibitions, but one powerful thread: the love and the horrors of which man is capable; the struggles that remain hidden from the eyes of the world. Thus Noorderlicht deliberately turns the spotlight on the footnotes of world history, on ordinary people and their circumstances, their will to live and their capacity to destroy.

noorderlicht photofestival 2009
Ab 6. September bis 4. Oktober 2009 in Groningen, NL.

|

NIKON D3x gewinnt EISA Award 2009

Damit´s net heißt, ich bin technikfeindlich ;-)

nikon d3x eisa award 2009
Quelle: photography-ranking.de

Nikons Spitzenmodell unter den digitalen Spiegelreflexkameras, die D3X, hat in der Kategorie »European Professional Camera 2009-2010« den renommierten EISA Award gewonnen.

Jedes Jahr nominiert die EISA (European Imaging and Sound Association) die besten Produkte aus verschiedenen Kategorien der audiovisuellen Technologie, die in den zwölf vorangegangenen Monaten vorgestellt worden sind. Entscheidend für die Nominierung sind modernste Technologie, die Bandbreite kreativer Funktionen, Design, Ergonomie sowie das Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Auszeichnung wird durch eine Jury vergeben, der über 50 bekannte Audio-, Video- und Fotomagazine aus 20 europäischen Ländern angehören. Hier weiterlesen...
|

Hasselblad Master´s Award 2009

hasselblad masters award 2009

(Quelle: profifoto.de) Mehr als 3.000 Fotografen aus aller Welt haben sich mit ihren Bildern als Hasselblad Master 2009 beworben. Die Fotos der 100 Finalisten gehen nun auf Welttournee.

Aus der Menge an künstlerisch und technisch überzeugenden Fotografen wurden die 100 besten ausgewählt: zehn in jeder der zehn Master-Kategorien – von Fashion bis Landscape, Product bis Up and Coming. Unter den Finalisten sind insgesamt auch dreizehn deutsche Fotografen in den Kategorien „General“, „Up and coming“, „Architecture“, „Products“ und „Portrait“ vertreten. Auch ihre Beiträge reisen in der „Best of“-Wanderausstellung um den Globus. Wer von den ausgestellten Finalisten zum Sieger in einer den zehn Kategorien gekürt wird, entscheidet eine hochkarätig besetzte Fach-Jury – und die Öffentlichkeit. Denn dieses Jahr wird erstmals eine Stimme durch ein Public Voting ermittelt: www.hasselblad.com/Masters-2009-Open-Jury .

The Hasselblad Masters Award is the most prestigious awards in the industry, each year celebrating the best in both established and rising photographic talent. Masters Awards are given in recognition of a photographer‚ as contribution to the art of photography and are judged on overall photographic ability, encompassing creativity, composition, conceptual strength, and technical skill. Past Masters include both renowned artists of international standing as well as promising newcomers in a wide range of fields and disciplines.


|

Das Papier lebt: Grégoire Alexandre

Achtung, bissiges Papier! Der Papierhersteller Arjowiggins präsentiert ein neues Papier und der Fotograf Grégoire Alexandre hat´s fotografiert. Wunderschön, was man mit Papier machen kann!

gregoire alexandre arjo
© Grégoire Alexandre, Arjowiggins

|

Photo Voice Projekt: Sights Unseen

gary sight of emaotion photo voice
Sights Unseen
Photography (hier geht´s zu den Bildern) by blind and visually impaired people in the UK and China

In partnership with Sight of Emotion (Mexico), the Organisation of Blind Africans and Caribbeans (OBAC, London) and One-Plus-One (China).AIM: To aid blind and visually impaired communities to create a dialogue with the seeing world, and to empower them with the skills and tools they need to influence decision makers and public awareness of the issues close to their hearts.


photovoice HIER gibt´s mehr Infos über das interessante Projekt.
|

Dresscode: Vienna Cowgirls/-boys! Anika handelt..

See you there?
ulrich eigner anika handelt 1160 wien

Gib dem Sommer die Sporen!

Ulrich Eigners Ausstellung neigt sich dem Ende zu und daher gilt am 20. August 2009 ab 18 Uhr an der Yppenplatz-Südzeile:


Dresscode: Vienna Cowgirls/-boys!

Inspiration kann man sich beim Betrachten von Ulrich Eigners Fotos "The Myth of the Cowboy" bei anika handelt holen. Die Mode-Saloons YPPIG und lila halten sich ebenfalls an das hochkalibrige Motto. Von 19 bis 21 Uhr verlegt die Lindy Hop Truppe ihren Tanzkurs am Platz ab, musikalisch begleitet von den Yppies - die allgemeine Teilnahme am Square Dance ist durchaus erwünscht! Und natürlich löscht das Muskat aufkommenden Durst per Bier und sonstig Erfrischendem, Hunger wird mittels Rustikalkost ebenfalls niedergestreckt. La Salvia und das Café Engelmaier sind diesbezüglich ebenfalls heiße Adressen.


Also: Yiiieeehaa!!

Yppenplatz 5/4, 1160 Wien anika handelt 1160 wien

|

Alex Prager: Fotos wie aus dem Kino

Gruselige Bilder im Stil der 60-er Jahre - die Fotos der amerikanischen Fotokünstlerin Alex Prager zeigen Frauen als Barbie Puppen. Toll...


alex prager the big valley
© Alex Prager, Susie and her friends, The Big Valley, 2008

Alex Prager photographs her female subjects in a style unashamedly reminiscent of the great mid 20th Century film directors such as Alfred Hitchcock and Douglas Sirk. Within the naivety of her compositions and colour palette there is the suggestion of an impending narrative, not unlike old movie stills once displayed outside every cinema. Prager’s photographs offer us segments of stories that encourage us to imagine for ourselves the missing passages beyond the edges of the frame. Often shot from an unexpected angle and unusually lit, the audience are positioned very much as voyeurs. Synthetic wigs, fake birds and retro costumes are meticulously planned and her models cast as players frozen in the narrative. On the surface these models appear polished and eerily near perfection, a utopia sprung with tension. Like Guy Bourdin, the king of photographic mise-en-scène, Prager demands more than simply a ‘pretty picture’.

(Quelle: Gallery Michael Hoppen Contemporary, UK)

alexprager.com

|

thank you thank you thank you

alanis morissette thank you
click, play, listen, enjoy...

fotostrada hat sich riesig gefreut und ist ganz platt (wie es sich ja an sich für eine ordentliche Strasse gehört...).

1 Jahr fotostrada und soooo viele Gratulationen!

DANKE | THANK YOU | MERCI | GRAZIE | TACK

Wow, es war wirklich sehr schön, einige meiner Leserinnen und Leser "persönlich" kennenzulernen. Gewonnen hat übrigens
Christian, ich werde Dir den Gutschein für das FOTOBUCH von www.schnappschuss.at per email zuschicken.

Viel Spaß damit!

>> Please visit my sponsor....<<

|

Foto-Geek or not, that´s the question...

Freitag eignet sich hervorragend für solch´ Sinnvolles.... ;-)
Wie diesen Test: Bist du ein Foto-Geek?fotografen fotografieren
© rbrands

lens flare blog
(Quelle: lens-flare.de)

1. Objektive mit einem Kaufpreis unter 1.000 Euro empfindest du als billig.
2. Du bist der beste Kunde des Computerhändlers. So viele Festplatten wie an dich verkauft er an niemanden.
3. Tauchst du auf einer Party ohne Kamera auf, wirst du von allen befragt warum das so ist.
4. Für den Urlaub verzichtest du zu Gunsten deiner Fotoausrüstung auf wichtige Kleidungsstücke.
5. Fotos, die ohne ferngesteuerte Blitze entstanden sind, findest du langweilig.
6. Wenn du deine Kamera zur Wartung oder Reparatur weggeben musst, gehts dir nicht gut.
7. Betrachtest du ein “ganz normales” Urlaubsfoto, findest du mehr als drei Mängel.
8. Für den Tierparkbesuch brauchst du mindestens ein Einbeinstativ plus Monster-Tele.
9. Um deinem Hobby zu frönen, riskierst du schon mal einen Streit mit dem Partner.
10. Trotz schönem Wetter stellst du Bilder online, twitterst und bloggst und verbringst so ne Menge Zeit im Haus, statt im Freien.

Die Auswertung gibt´s hier...
|

I CAPTURE TIME: Adam Magyar

Wunderschöne Bilder, Zeit (er)streckt sich über die Fotos. Der Fotograf Adam Magyar hat selbst eine (digitale Slit)-Kamera gebaut, mit der er diese Bilder macht. SO ist Technik sinnvoll...

adam magyar urban flow
Small detail from the Urban Flow series of scanner-time-lapsed photos © by Adam Magyar
Detail of #1075 (2008), London, recorded time: 46 seconds, full image size: 26 x 240 cm

Quelle: www.lensculture.com

Hungarian-born artist Adam Magyar (now living in Berlin) creates magical, long, thin, stretchy images that look like parades of people all moving in the same direction. The technique behind the images is almost as interesting as the wonderful images themselves. Magyar, a former computer programmer, designed and built his own slit-scan camera that connects to his laptop and stitches together several hundred individual one-pixel-wide vertical scans of busy urban streets to create the illusion of a panoramic snapshot with slight fun-house-mirror distortions.


HIER weiterlesen...
|

SUPER ART MARKET

Exklusiver KINOSTART: Ein "Must-See" für alle Kunstinteressierten!

super art market top kino

SUPER ART MARKET
Zoran Solomun, D 2009, OmU, Beta SP, 88 min.

DREHBUCH: Zoran Solomun KAMERA: Lorenz Haarmann, Ralf Schlotter TON: Christoph Waury, Huang Xun MUSIK: Milimir Draskovic

Noch nie wurde mit zeitgenössischer Kunst so viel Geld verdient wie in den Jahren 2002 bis 2008. Einzelne Werke waren so teuer wie eine Boeing. Auf den vielen Kunstmessen der Welt - in Miami, Basel, Berlin, London, New York - war in dieser Zeit der Hunger nach moderner Kunst unstillbar.

Ein neuer Geldadel eroberte den Kunstmarkt. Sie fingen an mit Bildern und Skulpturen zu spekulieren, wie sie es auch mit Aktien taten. Die Künstler profitierten davon. Das Bild des hungernden Künstlers und Rebell verschwand. Die wirklichen Protagonisten dieser Entwicklung sind nicht Investoren oder Künstler, sondern die Galeristen, die Art-Dealer. Sie „erschaffen" die Künstler und entscheiden an wen sie deren Werke verkaufen wollen. „Super Art Market" stellt fünf erfolgreiche und aufstrebende Galeristen in sein Zentrum: Leo König aus USA, Judy Lybke aus Deutschland, Lorenz Helbling aus China, Mihai Pop aus Rumänien und Laura Bartlett aus England.

14.08.2009, 20 Uhr im TOP KINO, Rahlgasse 1 (Ecke Theobaldgasse), 1060 Wien

|

Virtuelle Reisen: Louvre 360°

Weil´s einfach nur schön ist: Der virtuelle Reisetipp - der Louvre 360°....
Keine Angst: Kein Tom Hanks weit & breit ;-)


louvre 360 grad aufnahme

http://www.artdaily.org/louve.asp

|

Jessica Lange zeigt ihre Bilder

Wenn Schauspielerinnen fotografieren - erwarten wir dann MEHR von ihnen als von "normalen" Fotografen? Sind ihre Bidler automatisch anders, besser, interessanter? Jessica Lange macht´s und es sind schöne, poetische Bilder...

jessica lange photo rose gallery
© Getty Images. Jessica Lange stands by one of her works at the Rose Gallery in Santa Monica

In short, Ms. Lange, as an actress and artist, surprises. She is also a photographer -- she won a photography scholarship as a young student -- and now several dozen of her pictures are on display at the Rose Gallery at Bergamot Station in Santa Monica.The black-and-white photos were snapped in the U.S. as well as spots around the globe, including Mexico and Romania. They're haunting; we like the leaning cemetery headstones, and a darkened beach scene caught at dusk, or a dusk-like hour. Ms. Lange also likes stolen-couple moments, too. All atmospheric, with mood.


Bis September in der Rose Gallery zu sehen (Santa Monica, California).
|

Abenteuer Fotografie - look, listen, podcast!

Lernen von den Profis. Der Kölner Fotograf Ronald Biallas macht´s vor und stellt seine Kenntnisse als podcast ins Netz. Tolle Idee, hier kann man viel lernen!

podcast_biallas_koelnvideotutorials biallasfotostudio biallas podcast
|

7 DEADLY SINS - Das Buch & der Event

Save the date - Folgende Message leite ich gerne an Euch fotoaffinen Leutchen weiter!
P.S. Die Bilder sind zum Teil nicht jugendfrei ;-)



Gerhard Hinterleitner hat eine Nachricht an die Mitglieder von Austrian Photography (facebook.com) gesendet.

die sieben todsuenden hueller
--------------------
Betreff: THE SEVEN DEADLY SINS

Liebe Gruppenmitglieder,

Lukas Maximilian Hüller, ein befreundeter Fotokünstler, hat sein Panoramafotoprojekt „Die 7 Todsünden“ als Bildband über EIKON herausgebracht.

Das Buch im Format 32 x 48 cm zeigt seine 360° Panoramafotos auf 96 cm Doppelseite, aber auch vergrößerte Ausschnitte, Zweitbelichtungen, Scripts, Entwürfe und Entstehungsfotos sowie einen Querschnitt durch die spezielle Panoramafotografie von Lukas seit seinen Anfängen.

Solange der Vorrat reicht gibt es zusätzlich zum Buch Eintrittskarten für ein Konzert der Band „The Tiger Lillies“, die ebenfalls das Thema „The Seven Deadly Sins“ aufgegriffen und auch bei den Fotos mit Lukas kooperiert haben.

Das Konzert findet in der Roten Bar im Volkstheater am 21.9.2009 um 22:30h statt. Lukas Maximilian Hüller wird dort auch sein Buch signieren.

Die Preise für Buch und Karten inkl. USt.

EUR 68,- für das Buch allein
EUR 69,- Buch mit Stehplatz in der Roten Bar
EUR 99,- Buch mit Sitzplatz in der Roten Bar

First Come, First Serve!

Bestellungen bitte an meine eMail-Adresse:
gerhard.hinterleitner@cyberlab.at

Ich versende nicht per Post. Abholung des Buches nur nach Terminvereinbarung und gegen Barzahlung (oder Bankomat/Visa/Mastercard) im cyberlab, Schottenfeldgasse 51, 1070 Wien.


C U There!!!!
|

Aus dem Leben eines Selbstversorgers

Lange Fotostrecken mit wirklich guten Bildern, einst ein Zeichen von journalistischer Hochleistung, mit interessanten Texten verknüpft, sind in Printmedien fast schon ausgestorben. Gottseidank gibt es doch noch einige Zeitschriften, die die Idee der Reportage aufgegriffen haben und weiterführen. Online, im Internetz... Wie die FAZ zum Beispiel. Sehen Sie HIER eine wunderschöne Reportage, so wie sie sein soll: Ergreifende Bilder, guter Text, nun auch mit Hintergrundgeräuschen!
(Quelle: faz.de)

frankfurter allgemeine fotostrecke
Fotos von Henning Bode, Reportage von Jan Grossarth

Tau liegt noch auf den schattigen Wiesen um den Hof, Gottfried Stollwerk macht morgens um fünf erst mal Rückengymnastik. Anschließend nimmt er einen Eimer, geht über die Wiese zur Quelle, schöpft Wasser, trägt den Eimer wieder ins Ofenzimmer und erhitzt die zwei Liter. Lauwarm trinkt er sie, danach kann er besser arbeiten. Um kurz nach sechs steht Gottfried Stollwerk mit der Sense im klammen Gras, wie schon seit eineinhalb Monaten jeden Morgen. Er erntet und trocknet das Gras, mit dem er im Winter seine Tiere füttert.


|

Neue Galerie für Fotografie: Museum Ludwig Köln

andre kertesz die gabel
André Kertész, "Die Gabel", 1928. Fotografische Sammlung Museum Ludwig Sammlung Gruber © Ministère de la Culture (AFDPP), Paris

Eine neue Galerie für die Fotografie

Das Museum Ludwig zeigt eine Auswahl von etwa 60 Spitzenwerken der Fotografie des 20. Jahrhunderts. Bis 31. Jänner 2010 werden diese in einer neu eingerichteten Galerie ausgestellt.
Die Präsentation beginnt mit Künstlerportraits von Edward Steichen, Heinrich Kühn, Hugo Erfurth, George Platt Lynes und Cecil Beaton, beinhaltet Aufnahmen von Irving Penn, Henri Cartier-Bresson, Weegee und Robert Doisneau sowie legendäre Fotografien von Margaret Bourke White, Edward Weston und Alfred Stieglitz. Zur Auswahl gehört ein früher Abzug des berühmten Bildes vom gefallenen Soldaten Robert Capas sowie Fotomontagen von Herbert Bayer, Man Ray und Philippe Halsmann. All diese Fotografien sind feste Bestandteile der Kunst- und Kulturgeschichte der Fotografie und fehlen in kaum einer Darstellung dieser Geschichte. Daneben erlaubt die Präsentation aber auch neue Entdeckungen von Meisterwerken, die bislang kaum bekannt sind wie die "Spiegelung" des Erwin von Dessauer oder die "Ankunft des Dampfers Bremen in New York" von Bernd Lohse. Vor allem besticht die Qualität der einzelnen Fotografien wie z.B. die berühmte "Gabel" von André Kertész aus dem Jahr 1928, die zu den Spitzenwerken der "Neuen Sachlichkeit" gehört.


museum ludwig köln Museum Ludwig. Heinrich-Böll-Platz, 50667 Köln

|

Nach Hietzing statt nach Venedig.. ;-)

christian kaltenegger biennale


Fotoausstellung von Christian Kaltenegger über die aktuelle Kunstschau in Venedig in der Volkshochschule Hietzing von 4.8. bis 14. 9. 2009












Die Biennale ist eröffnet, aber nicht jeder kommt in den nächsten Monaten nach Venedig, um sich über den aktuellen Stand der Kunst zu informieren. Die Volkshochschule Hietzing ist nicht Venedig, weder Kanäle noch alte Palazzi finden sich in Speising, doch einen Eindruck der aktuellen Biennale ermöglicht die aktuelle Fotoausstellung. Christian Kaltenegger hat die für ihn interessantesten Objekte fotografiert. Unter anderem zu sehen sind: Lygia Pape, Tobias Rehberger, John Baldessari, Ivan Navarro aus Chile, Nature and Dreams aus Costa Rica, Gonkar Gyatso, die Windswept Women aus Japan und... mehr sehen sie in der Volkshochschule Hietzing.

Volkshochschule Hietzing, Hofwiesengasse 48, 1130 Wien

|

Happy birthday, fotostrada! Geschenke gibt´s auch

Sesame Street - Ernie Sings Happy Birthday to U

earnie and bert happy birthday to u


365 Tage, mehr als 550 Einträge - fotostrada feiert den 1. Geburtstag!


Der Dank gebührt Euch / Ihnen / Dir, weil ohne Leser ist es nicht witzig, einen Blog zu befüllen ;-)
Manchmal wollte ich schon alles hinschmeißen, "too much work for nothing", aber dann gab´s wieder Lob & Anerkennung für die Arbeit. Und daher mach´ ich immer wieder weiter.. der Weg ist das Ziel... Danke Euch / Ihnen / Dir für´s Mitkommen. (
Das war übrigens der erste Eintrag).

>> Und nun zum Wichtigen - zum Geschenk!
Mein Sponsor sponsert ein
FOTOBUCH mit Hardcover im Format 20,5 x 20,5 mit 64 Seiten in bester Druckqualität. Einfach ein mail (vorzugsweise mit Geburtstagsgrüßen) an fotostrada schicken. Unter allen mails, die mich bis 10. August 2009 erreichen, wird ein Fotobuch verlost.

|

Wenn Täuschung hilft..

Manchmal muß man sehr gut im Verstecken sein... wie diese Tiere, die der deutsche Fotograf Christian Ziegler gesehen hat...

christian ziegler

Wieviele Kröten können Sie denn erkennen...?

Machen Sie den Test und lesen Sie HIER den Artikel in der aktuellen
NATIONAL GEOGRAPHIC Ausgabe...
national geographic august 2009




|

Technik...

Jim Rakete wird in einem Restaurant vom Chefkoch (einem Amateurfotografen) begrüßt mit den Worten: “Sie machen wirklich fantastische Bilder. Sie haben bestimmt eine ganz tolle Kamera!” Nach dem Essen lässt Hr. Rakete den Koch an seinen Tisch kommen und sagt zu ihm: “Das Essen war wirklich ganz vorzüglich … … sie haben bestimmt ganz tolle Töpfe!”


Quelle: www.fotoholiker.com
|

Fotografieren Sie Menschen & Bücher..

Lesende Menschen fotografieren - DAS klingt ja mal nett!

dtv books to go fotowettbewerb

Machen Sie mit beim großen Sommer-Fotowettbewerb von dtv.de und literaturcafe.de und gewinnen Sie 3 rote Rollkoffer voll mit dtv-Büchern im Gesamtwert von über 375 Euro!

Fotografieren Sie mit Ihrer Digitalkamera bzw. mit dem Handy einen Menschen der unterwegs ein Buch liest – egal ob im Zug, im Park, in der U-Bahn, im Café, am Strand oder am Baggersee.

HIER weiterlesen... books to go dtv
|

Magnum In Motion: Neue Schule für Fotografie

Es zahlt sich aus, nach Berlin zu fahren!

neue schule für fotografie berlin
Der Workshop an der Neuen Schule für Fotografie unter der Leitung von MIM’s Lead Producer Adrian Kelterborn (vom 2. bis 6. November 2009) wird Einblick in die Geschichte und den modus operandi von Magnum In Motion sowie detaillierte Analysen und Hintergrundinformationen zu MIM Essays bieten. Ziel des Workshops ist es, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit den basalen Techniken der Multimediaproduktion vertraut zu machen und einen eigenen multimedialen Fotoessay präsentationsreif zu entwickeln. Der Workshop richtet sich an Fotografen, die bereits berufstätig sind und sich neue Vertriebformen erarbeiten wollen, an Mitarbeitende von Bildredaktionen ebenso wie an angehende Fotografen aus den Bereichen Reportage und (Medien-)Kunst.

HIER gibt´s die Infos dazu!
|

Das endgültige Aus für Annie Leibovitz...

Das muß man auch mal schaffen: 24 Millionen US Dollar Schulden!
Super Kommentar von ihr "It´s chaos", ob das auch bei unseren Banken helfen würde.. ;-)


annie leibovitz konkurs
© AP
Quelle: sueddeutsche.de

Mit ihren Fotoshootings verdiente sie Millionen - doch im Umgang mit Geld ist Annie Leibovitz weniger talentiert: Jetzt steht die Starfotografin vor den Trümmern ihrer Existenz.


Der Chefredakteur der Zeitschrift Vanity Fair, Graydon Carter, brachte das in der New York Times mit den Worten zum Ausdruck: Der Kopf, der so wunderbare Bilder produziere, sei nicht notwendigerweise ein Kopf, der gut mit Geld umgehen könne. Der ehemaligen Fotochefin des Verlags Conde Nast, Charlie Scheips, sagte sie laut New York Times, sie habe ihre Lebenspartnerin verloren, habe drei Töchter zu versorgen und zu viele Jobs zu erledigen: "It's chaos." Bis zum 8. September muss Leibovitz nun laut der Klage die gesamten 24 Millionen Dollar zurückzahlen. Oder ausziehen.


Den kompletten Artikel dazu HIER lesen!
|

TOP SECRET: The truth about the moon landing

So war´s wirklich... pssst.. nicht weitersagen...

the truth about the moon landing
http://www.herbrich.com/moon/

Thomas Herbrich, deutscher Fotograf, deckt es auf: Sein Onkel Stanley Herbrich hat die Mondlandung gefälscht Aber eigentlich nur wegen eines Fehlers der NASA... Lesen Sie, lächeln Sie...

|

The longest cat walk ever.. The High Line in N.Y.

Wahrscheinlich hat schon jeder in diversen Blogs über die neue HIGH LINE in New York City gelesen, aber hier wurde noch nichts darüber geschrieben. Mode, Models und der Catwalk sind ja immer ein Thema der Fotografie, daher einmal die High Line unter diesem Aspekt ;-)
Habt ihr Fotos vom längsten Cat Walk?

high line in new york cat walk
"Strike a pose"...
Das sagen die Blogger von C-Monster darüber:

But now that the park has been co-opted by the good people of New York, it has struck me that the High Line is less an urban design masterpiece than the world’s longest catwalk: a nine-block fashion runway where the sleek and the manicured arrive to display their studiously-casual boho frocks and ginormous sunglasses.


Nicolai Ouroussoff - New York Times writes:“The High Line is one of the most thoughtful, sensitively designed public spaces built in New York in years.”


high line new york
Photo: Iwan Baan, 2009, Courtesy of Friends of the High Line (click & see the slideshow)
|

Reisetipp Salzburg - Galerie Budja

galerie budja frank worth
(Ausriß derstandard.at - Tipp von andreasklinger.at)

Galerie Budja Salzburg - bis 31. August 2009
Wiener Philharmonikergasse 3, Palais Küenburg, 5020 Salzburg

KÜNSTLER: AES+F, Helmut Koller, Heidi Popovic, Lawrence Schiller, Wulf Treu, Helga Vockenhuber, Andy Warhol, Frank Worth
|

Please visit our sponsor...

Es ist soweit - please visit our sponsor!

schnappshuss werbung info

So sieht Werbung auf fotostrada aus. Wenn auch Sie an die Werbekraft von fotostrada glauben, freue ich mich über Ihr Angebot!

|

Welche Kameras sind in den Überwachungsgeräten?

Super Geschichte: "Beschaffungskriminalität" einmal anders: Ein Pärchen stiehlt mehr als 20 Kameras - NIKON DSLRS - aus den Überwachungsgeräten und verkauft sie in einem Fotogeschäft in Brooklyn. Jetzt wissen wir 1.) welche Kameras da drinnen sind und 2.) crime does not pay... ;-)

(Quelle: pdnpulse.com)
nikon stolen surveillance
(Draufklicken und das Video dazu sehen)

Ever wonder what's inside a traffic enforcement camera? In New York City, they're Nikon DSLRs connected to a trigger mechanism.We learned this from reports of two Brooklyn residents who were arrested this week for allegedly stealing 22 red light cameras off of street poles! The New York Post reported that the suspects used their own cherry-picker truck and made off with $88,000 worth of stolen gear. The camera seen in the news video looks like a Nikon D2X, an older DSLR model. The thieves were allegedly selling them at B&H Photo to support a heroin addiction. The city says it's taking steps to make the cameras harder to steal. Locking the boxes perhaps?

|