Mamma Mia - Mamamiya!

Es gibt sie noch - die wahren Liebhaber der analogen Fotografiererei!

daniel gebhart fotograf

Daniel Gebhart, Fotograf mit Fotostudio am Sonnendeck im Wiener Museumsquartier, gehört zu ihnen und zeigt auf seiner neuen Seite www.mamamiya.at, was Kamera und Film so alles draufhaben. Wenn das nicht Lust macht, selber mal wieder einen Film zu belichten.. ;-)



Mamma Mia - Mamamiya! Ich liebe meine neue Mamiya 7. Damals bei Magnum Photos in New York kam ich das erste Mal in Berührung mit einer Mamiya 7 und fand sie extrem sexy. Eine handliche Mittelformat Kamera - und noch dazu im riesigen 6×7 Format.


http://mamamiya.at/
http://www.danielgebhart.com/
http://fm4.orf.at/danielgebhart
|

Blinder Fotograf läßt sich nicht stoppen..

Bob White Bob White

Obwohl er praktisch blind ist, hindert das den Fotografen Bob White nicht, seiner Profession und Passion weiterhin nachzugehen. Sein Sichtfeld ist im Zentrum eingeschränkt, d.h., er muß das Motiv von der Seite betrachten und er benutzt ein 300mm Objektiv als "Vergrößerungsglas" um die Dinge, die er fotografiert, zu sehen.
(Quelle: news-leader.com, Springfield, Missouri)
Mehr...
|

Adolf Hitler tobt über Nikon D3X

adolf hitler nikon d3x

Ken Rockwell, amerikanischer Fotograf und Ersteller von Listen wie "Which is the best camera in the world?" ärgert sich über die Preispolitik von Nikon und läßt Adolf Hitler im "Untergrund" toben... Am Ende will er seine F2 zurück haben....

Click and enjoy....

(Danke an den Fotografen Nick Mangafas für den Tipp).
|

Goshka Macuga – I Am Become Death

goshka macuga
© Goshka Macuga

Die polnische Künstlerin Goshka Macuga (*1967), die in London lebt und arbeitet, befragt und überschreitet in ihren Arbeiten die Grenzen von Skulptur, Installation, Ausstellungsdesign und Fotografie. Sie setzt sich mit einer Vielzahl von Disziplinen auseinander wie Kunstproduktion, Kuratieren, Ethnologie, Psychologie und Esoterik. Die verschiedenen Ausstellungsprojekte und Publikationen der Künstlerin kommen so in einem facettenreichen Werk zusammen, welches sich weder als „politisch engagiert“ noch als „formalistisch“ einordnen lässt. Vielmehr ist ihre künstlerische Arbeit gleichzeitig formal unnachgiebig und programmatisch anarchistisch. MEHR...

Noch bis 8. März 2009 hier zu sehen:
Kunsthalle Basel
, Steinenberg 7, 4051 Basel, Schweiz.
|

Fotoshooting: Nick Knight und Rick Owens

nick knight rick owens showstudio.com
Hier ist ein "Sneak-Preview": Nick Knight arbeitet mit dem Modedesigner Rick Owens...

Der britische Modefotograf Nick Knight ist einer der einflußreichsten und visionärsten Pioniere in Sachen Fotografie und Film. Sein SHOWstudio.com zeigt live Modeschauen aus aller Welt und er experimentiert mit interaktiven Projekten in Zusammenarbeit mit z.B. Björk, Kate Moss, John Galliano, Boy George...
|

Marc Riboud erhält Lifetime Archievment Award

marc riboud magnum
(Quelle: profifoto.de)


Der französische Fotograf und ehemalige Präsident der Bildagentur Magnum Marc Riboud wird bei den diesjährigen Sony World Photography Awards in Cannes mit dem Lifetime Archievment Award für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Damit folgt Riboud dem Fotojournalisten und Hollywood-Fotografen Phil Stern, der die Auszeichnung im Jahr 2008 erhielt. MEHR...


sony world photography award cannes
14. bis 19. April 2009

|

Leica-Chef Andreas Kaufmann im Interview

Der gebürtige Salzburger Andreas Kaufmann ist Chef des Kameraherstellers Leica. Seit Jahrzehnten sind die Apparate die erste Wahl für Profis und Prominente. Ein Expertengespräch über Erinnerungen. Das Gespräch mit Andreas Kaufmann führte Viktoria Unterreiner und ist auf Welt online nachzulesen. Hier GEHT´S ZUM INTERVIEW!
andreas kaufmann



Zu den treuen Kunden von Leica gehört die Queen. Sie hat erst vor einem Jahr wieder eine Kamera in Solms bestellt. Die Begeisterung für die fast 100 Jahre alte Marke teilt sie mit berühmten Fotografen und Stars wie dem Schauspieler Brad Pitt. Dieser hat es sich zur Gewohnheit gemacht, mit seiner Leica Paparazzi zu fotografieren, die hinter ihm her sind.

|

Invisible Photographer: Clemens Kalischer

Man muss den richtigen Moment abwarten können, ein stummes Zwiegespräch mit den Menschen führen.

Clemens Kalischer

clemens kalischer new york
© Clemens Kalischer, New York 1947

Er interpretiert und kommentiert nicht, deckt nichts auf, belastet seine Fotografien nicht mit Theorien. Indem Kalischer den Menschen, die er ablichtet, nie zu nahe tritt, gelingt es ihm, als Fotograf „invisible“ zu bleiben. Selbst in seiner bewegenden Fotoserie von Flüchtlingen, den „Displaced Persons“, bleibt er außen vor, mischt sich nicht ein: Die Gesten der Menschen sprechen für sich, keine Botschaft des Künstlers stört das Gegenüber von Bildmotiv und Betrachter.

Noch bis 22. Februar 2009 zu sehen: forum fuer fotografie koeln
Forum für Fotografie, Schönhauser Strasse 8, 50968 Köln
|

Kiefer Sutherland hinter der Kamera

24: redemption captured in Anfrica Kiefer Sutherland
© Mark Edward Harris
The elite photo unit of TV's 24 (from left): unit photographer Kelsey McNeal; director of photography Rodney Charters; star Kiefer Sutherland; director Jon Cassar; and producer Michael Klick.

"24: Redemption -- Captured in Africa" - Jack Bauer ist diesmal in Afrika im Einsatz, um die Welt zu retten. Während der Dreharbeiten in Afrika begann Kiefer Sutherland gemeinsam mit einigen anderen Crew-Mitgliedern zu fotografieren. Ab Februar wird es die Bilder in New York zu sehen geben!

The results were so striking that an exhibition was organized to feature the work. The show, "24: Redemption -- Captured in Africa," was curated by Entertainment Weekly deputy photo director Michael Kochman. Featuring 48 archival prints created by L.A. production company Digital Fusion, the exhibition will be up at the Paley Center for Media in New York through February and March. In addition, a book featuring images made during the first five seasons of the show is being published. Called 24: Behind the Scenes ((Insight Editions) will be available in a limited edition as well as a trade edition and features a foreword by Sutherland.


Das Buch: 24: Behind the Scenes (Insight Editions)
Die Ausstellung "24: Redemption-Captured in Africa" ab Februar in New York im Paley Center for Media
Das komplette Interview auf popphoto.com
|

Streetshots in New York @ Joe Wigfall

joe wigfall streetshots

Joe Wigfall "sieht" mit seinen Händen, denn er hebt niemals seine Kamera zum Auge. Sein Studio ist die Straße, der Weg in die U-Bahn, den er täglich geht und dabei Hunderte von Fotos macht... Lesen Sie hier ein Interview mit ihm auf jrphoto.wordpress.com. Joe Wigfall ist außerdem der Sieger des heurigen WNYC Streets Shots Challenge.

Joe Wigfall:

My interest in Street Photography began five years ago as a result of doing quick sketches of people I’d see on the streets and subways of New York. After discovering the classic works of Robert Capa, Walker Evans, Henri Cartier-Bresson, and internalizing the courageous no-nonsense style of a 21st century street vet like Markus Hartel, I realized that street shooting was a viable option that could be very rewarding.

|

Bastelstunde: 3-D Kamera zum Selbermachen!

roosevelt

Wackelbilder in 3D - das wollten wir doch immer schon sehen!

HIER bei photojojo.com gibt´s die Anleitung dazu.

Viel Spaß!!! ;-)
|

No Line On The Horizon - U2

Hiroshi Sugimoto Boden Sea Uttwil U2 cover
© Hiroshi Sugimoto, 'Boden Sea, Uttwil'

Das Cover für das neue Album von U2 “No line on the horizon” zeigt ein Bild des Fotokünstlers Hiroshi Sugimoto, das er 1993 in Uttwil in der Schweiz aufgenommen hatte. Warum die Agentur von U2 gerade dieses Bild wählte, wird HIER erklärt.

The artwork, designed as usual by the team at Four5One in Dublin, features a seascape by the renowned Japanese artist and photographer, Hiroshi Sugimoto, who has known Bono for several years. (One of his works hangs in the band's management offices.) One of a few contemporary photographers who continue to work with traditional photographic techniques such as the silver gelatine process and the use of long exposures, the horizon is a central motif in Sugimoto’s 'Seascapes' collection. He's travelled the world to stand on remote cliffs overlooking oceans, capturing the light and atmosphere and the way these effects play in front of the horizon, which always precisely bisects his frame. His work has touched millions and U2 are not the first to see a symmetry between their work and his.

Hier ist das komplette Interview!
|

Pinakothek der Moderne erhält Fotosammlung

Bild 1 pinakothek muenchen

(Quelle: Pinakothek der Moderne, München. PDF zum Download HIER).
Die in der Nähe von Köln ansässigen Foto-Sammler Ann und Jürgen Wilde haben die Gründung der Stiftung Ann und Jürgen Wilde mit Sitz in München beschlossen, der sie ihren gesamten, die Fotografie betreffenden Besitz übereignen werden. Die Stiftung wird den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen angegliedert und wird mit ihren hochkarätigen Beständen die Fotografiesammlung der Pinakothek der Moderne maßgeblich ergänzen.

Die Sammlung Wilde ist heute die einzige in den 1960er Jahren begonnene, qualitativ erstklassige Sammlung zur Fotografie des frühen 20. Jahrhunderts, die sich noch in deutschem Privatbesitz befindet. Der Aufbau der Sammlung begann 1968 mit der Übernahme des fotografischen Nachlasses von Franz Roh, dem bedeutenden Münchner Kunst- und Fotohistoriker. (...)

Zum Sammlungsbestand zählen:
die als national schützenswertes Kulturgut anerkannten Archive von Karl Blossfeldt (1865-1932) und Albert Renger-Patzsch (1897-1966) mit mehr als 4.000 Originalabzüge, über 10.000 Glasplatten sowie umfangreichen Archivalien; die Sammlung Ann und Jürgen Wilde mit Werkgruppen von August Sander, Germaine Krull, Man Ray, André Kertesz, Florence Henri, Friedrich Seidenstücker, Bernd und Hilla Becher, Lee Friedlander, David Hockney und anderen mit ca. 1.500 Originalabzüge; eine fotohistorische Fachbibliothek mit ca. 8.000 Bände zur Fotografiegeschichte des 20. Jahrhunderts, darunter viele Erstausgaben und Rara sowie die Archive zur Galerie und Sammlung Wilde.
Geschätzter Gesamtwert: ca. € 120 Millionen
|

Die Magie von Make-up und guter Fotografie

Ein gutes Gesicht, gekonntes Make-Up, bravouröse Lichtsetzung, das unschlagbare Fotografenduo Inez van Lamsweerde und Vinoodh Matadin... Und schon verzaubert dieses Model die "Vogue Paris". Von 10 Jahren bis 60...

Nicht vergessen: Es ist immer das gleiche Mädchen!

inez van lamsweerde vinoodh matadin vinoodh matadin inez van lamsweerde
© Inez van Lamsweerde und Vinoodh Matadin

Quelle: http://missatlaplaya.blogspot.com/ HIER alles ansehen!
|

Interview mit Pete Souza

pete souza barack obama
© Pete Souza
"Obama waits backstage at the Old State Capitol in Springfield, Ill., where he announced he was running for president on Feb. 10, 2007. Also pictured are his wife, Michelle, and daughters Malia (left) and Sasha. Chicago Tribune"

Alle schreiben über den "Haus-und Hoffotografen" des neuen Präsidenten, Pete Souza. Er war auch der Fotograf von Ronald Reagan, und hat ihn bei vielen Reisen begleitet.
pete souza interview

Hier gibt´s ein Interview mit ihm auf dem Radiosender npr.org. Er erzählt über die Entstehung der Bilder, wie sie Macht auf die Meinung der Öffentlichkeit beeinflußt. Zum Bild oben sagt er:

"I look at that photograph now and I say to myself, 'He's about to walk out that door, and his life will never be the same.' "

|

Canon Ambassadors 2009

Die Fotografen des Ambassador-Programms kommen aus unterschiedlichen Disziplinen wie beispielsweise Natur-, Sport- und Modefotografie wie auch aus dem Fotojournalismus. Mit der Bandbreite des Canon-Equipments sind sie durch ihre Arbeit sehr vertraut und werden ihre Erfahrungen in Workshops, Seminaren und Fotoausstellungen weitergeben, eine ideale Gelegenheit für den Austausch mit ambitionierten Hobbyfotografen oder auch Profis. Beworben haben sich die “Botschafter” nicht, sie wurden von Canon ausgewählt.

Die CANON Botschafter des Jahres 2009:
canon ambassadors 2009


canon ambassadors 2009

1. Lorenzo Agius/Orchard by Getty Images - Porträt/Mode (UK)
2. Jeff Ascough - Hochzeitsfotografie (UK)
3. Frits van Eldik - Motorsportfotografie (Netherlands)
4. Gary Night/VII - Dokumentarfotografie (UK)
5. Ziv Koren/Polaris Images - Fotojournalismus (Israel)
6. Thorsten Milse - Naturfotografie (Germany)
7. Michael Nichols/National Geographic - Tierfotografie (USA)
8. Paolo Pellegrin/Magnum Photos - Dokumentarfotografie/Mode (Italy)
9. Brent Stirton/Reportage by Getty Images - Fotojournalismus/Porträt (Südafrika)

Sehen Sie hier mehr Bilder!

(Komisch, nur Männer..Gibt´s keine Frauen, die auf Canon forografieren??)
|

The Americans - Robert Frank sieht die USA

Robert Frank Parade Hoboken New Jersey
© Robert Frank, Parade - Hoboken, New Jersey, 1955. Private Collection, San Francisco

Sollten Sie morgen NICHT in Washington beim Amtsantritt sein, dann lassen wir wenigstens ein wenig amerikanischen Flair herüberwehen... ;-)

Robert Frank wurde 1924 als Sohn des Innenarchitekten Hermann Frank aus Frankfurt und der Schweizerin Rosa Zucker aus Basel geboren. (...) 1954 bewarb Robert Frank sich um ein Guggenheim-Stipendium, das ihm 1955 auch gewährt wurde. Er plante eine grossangelegte Bildreportage über die Vereinigten Staaten zu fotografieren. Bis 1957 reiste er deswegen durch die USA und machte 28000 Fotos, von denen er 83 zu seinem Buch Die Amerikaner zusammenstellte. Er traf unterwegs den vagabundierenden Schriftsteller Jack Kerouac, der dann auch das Vorwort beisteuerte.

National Gallery of Art - 4th and Constitution Avenue NW. Washington, D.C.
Die Ausstellung "The Americans" ist noch bis 26. April 2009 zu sehen.

Aber Achtung:

The National Gallery of Art is closed January 20, 2009


|

Wie sehen Sie denn aus, wenn Sie fotografieren?

Wollen Sie wissen, welchen Gesichtsausdruck Sie drauf haben, wenn Sie fotografieren?
Dann brauchen Sie DIESE Kamera - CLAM.

clam dual lens camera
2 Linsen machen es möglich - wenn Sie ein Foto schießen, werden 2 Fotos auf einmal gemacht. Der äußere LCD-Bildschirm zeigt, was Sie fotografiert haben. Klappen Sie die Kamera auf und Sie sehen sich selber auf dem kleineren, inneren Bildschirm. Natürlich können Sie diese Kamera auch als Panoramakamera benutzen, denn man kann sie 180° aufbiegen...

Lesen Sie hier weiter!

|

Polaroids im Garten: Arno Fischer

arno fischer der garten robert morat galerie hamburg

Im Jahr 1978 erwarben die Fotografen Arno Fischer und Sibylle Bergemann ein Haus in Margaretenhof nördlich von Berlin. Sie richteten es als Lebens- und Arbeitsort ein, legten Garten und Teich an und bauten Volieren für allerlei Vögel. Seither fotografiert Arno Fischer mit einer Polaroidkamera Details und Stillleben in seinem Refugium. Dabei interessiert ihn der Verfremdungseffekt durch die Eigenartigkeit der Polaroids ebenso wie das sofortige Vorliegen eines unikaten Ergebnisses.

Die Polaroids werden vom Künstler zu Triptychen arrangiert. Eine Auswahl dieser 30 Jahre währenden Arbeit wird nach mehreren Museumspräsentationen jetzt erstmals in Hamburg in der Robert Morat Galerie gezeigt.

Robert Morat Galerie, Kleine Reichenstrasse 1, 20457 Hamburg
Arno Fischer | Der Garten
24. Januar – 14. März 2009
Eröffnung: 23. Januar 18 Uhr
|

PhotoFest in Lincoln, Nebraska

Von Scheibbs nach Nebraska... ;-)


lincoln nebraska photo festival



Vom 1. bis zum 29. Februar findet in Lincoln, Nebraska, ein PhotoFest statt. Fotokünstler wie Arno Minkkinen, Hans Eijkelboom and Edward Burtynsky stellen ihre Bilder aus, diverse Workshops bringen Vorträge zu den Themen "Evolving Eden: Three Photographic Perspectives" und mehr als 20 Gallerien und Museen der Stadt stellen aus. Klingt spannend...

Arno Minkkinen Self-Portrait with Laurence
Arno Minkkinen, "Self-Portrait with Laurence," San Lawrenz, Gozo, Malta, 2002
|

Lost & Found in Salzburg: Patrick Maier

Lost and Found in Salzburg:
Patrick Meier "A LA RECHERCHE DU GANT PERDU"

Patrick Meier

Wer hat nicht schon einmal einen Handschuh liegen lassen?
Patrick Meier, Modedesigner und gelernter Handschuhmacher, ist seit 1993 flanierenderweise und permanent „fotokamerarisiert" auf der Suche nach dem verlorenen Handschuh. Nicht umsonst ist der Handschuh das meistverlorene Accessoire und mit den fünf Fingern dem Träger auch im Verlust noch spür- und sichtbar nahe. Jedes der über 1000 Fotos stellt den verlorenen Handschuh, etwas seltener auch Handschuh-Paare, genauso dar, wie vorgefunden. Nichts ist arrangiert oder irgendwie verändert. Auch wenn das beim Betrachten der Fotos kaum zu glauben ist - derart inszeniert in ihrer Zufälligkeit präsentieren sich die Fundstücke.

Leica Galerie Salzburg, Mirabellplatz 8, 5020 Salzburg
16.01.2009 - 14.02.2009
|

Gerhard Treml - DATA CITY

fotohof salzburg

DATA CITY

Eröffnung: Donnerstag 15. Jänner 2009 19.00 Uhr
Ausstellung vonm: 16. 1. 2008 - 28.2. 2009

Gerhard Treml, 1963 in Salzburg geboren, greift in seinen Arbeiten die Sprache der Statistik auf.

Für sein Projekt schuf er mit fotografischen Mitteln „Stichproben“, in dem er Einwohner von Los Angeles fotografierte und zu Fotoattrappen verarbeitete. Damit machte Treml sichtbar, was üblicherweise in Datenbanken gespeichert ist.

Galerie Fotohof, Erhardplatz 3, 5020 Salzburg
|

Google Earth geht ins Museum

Google gönnt uns keine Reisen mehr!
Jetzt können wir daheim bleiben und dennoch in den Prado gehen ;-)
google earth prado madrid

Google Earth ermöglicht nicht nur den Blick auf den Prado, sondern auch hinein!

Die Zusammenarbeit zwischen Google und dem Prado in Madrid hat es möglich gemacht:
14 Kunstwerke (unter anderem
Las Meninas von Diego Velázquez, Gentleman with his Hand on his Breast von El Greco und The Three Graces von Peter Paul Rubens) wurden ausgesucht, und über 8.200 Aufnahmen wurden gemacht. Die einzigartige Technik von Google Earth ermöglicht ein Navigieren in den Bildern, das Hinein-Zoomen in das Gemälde. Die 3-D-Technik läßt uns außerdem noch den Prado als großartiges Gebäude erscheinen.
Die ausgewählten Gemälde wurden mit hochauflösenden Kameras mit 14.000 Mega-Pixel (= 14 Gigapixel) fotografiert.

Lesen und sehen Sie selbst!
|

„Emmy“-Award für TU-Professor

Diese Meldung hat jetzt nicht direkt mit Fotografie zu tun, aber da ja immer mehr FotografInnen auch filmen...

Auszeichnung für ein hoch effizientes Videokompressionsverfahren in Las Vegas

emmy award für tu-professor thomas wiegand
Professor Dr.-Ing. Thomas Wiegand, © privat

Prof. Dr.-Ing. Thomas Wiegand von der TU-Berlin ist mit dem Technology & Engineering „Emmy“-Award ausgezeichnet worden. Zusammen mit Gary J. Sullivan (Microsoft), Ajay K. Luthra (Motorola) und Jens-Rainer Ohm von der RWTH Aachen nahm er in Las Vegas (USA) den Preis entgegen.
Prof. Dr.-Ing. Thomas Wiegand lehrt und forscht an der TU Berlin und ist Abteilungsleiter im Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut für Nachrichtentechnik.

Ausgezeichnet wurden die ITUT-T Video Coding Experts Group (VCEG) und die ISO/IEC Moving Picture Experts Group (MPEG) für ihre Entwicklung und Etablierung des Videokodierstandards H.264/MPEG-4 AVC, eines höchst effizienten Videokompressionsverfahrens.

MEHR...
|

Datum - 50 Ausgaben! Gratulation.

Gerade, wenn´s am Magazinmarkt eh knapp geworden ist, freut man sich darüber! Qualitätsjournalismus, gute Reportagen, tolle Fotos - ein österreichisches Magazin!

datum seiten der zeit

„INTERNATIONAL BEST NEWS MAGAZINE“GEWINNER DES FAST LANE MEDIA AWARD DER FINANCIAL TIMES„There may not be much innovation with news magazines in the English-speaking market but German-language titles continue to test the limits. Switzerland's Weltwoche was the first to pull off a radical redesign and now Austria's DATUM is showing others how it should be done.“FINANCIAL TIMES LONDON


JEPBLOG AWARD DER AXEL SPRINGER AKADEMIE„Längst dort, wo Cicero gelegentlich vorbeistreift und Vanity Fair wohl nie sein wird: im Reich der Qualität, der wohlgesetzten Wörter, der Aphorismen und Analysen.“Als erstes österreichisches Medium überhaupt zeichnet der Crossmedia-Vorstand der Axel Springer Akademie DATUM aus.


SONDERPREIS FÜR INNOVATION, „Der Österreichische Journalist"„Die ansprechende, etwas andere Optik unterscheidet das Heft schon rein äußerlich deutlich vom sonstigen Hochglanz der Magazinpalette. DATUM steht für journalistische Innovation gemischt mit unternehmerischem Mut. Mit DATUM gibt es endlich ein neues Blatt, das nicht von Marketingfuzzis konzipiert wurde.“Das Fachblatt Der österreichische Journalist hat eine Bilanz der journalistischen Arbeit in Österreich gezogen und DATUM mit dem Sonderpreis für Innovation ausgezeichnet.

|

Martin Schoeller und Steve Pyke im Interview

Die Fotografin Jacqueline Godany berichtet heute in ihrem Blog über das Interview mit Martin Schoeller und Steve Pyke im "The New Yorker". Wunderschön!

martin schoeller jack nicholson
Jack Nicholson, © Martin Schoeller

Photographs by the New Yorker staff photographers Martin Schoeller and Steve Pyke from the exhibition Portraiture Now: Feature Photography,” with audio commentary by the photographers. “Portraiture Now: Feature Photography,” is at the National Portrait Gallery, in Washington, D.C., through September 27, 2009.

HIER hören + hier sehen!
|

Niederösterreich Kulturpreisträger 2008

Niederösterreich Kulturpreisträger 2008 für bildende Kunst und Medienkunst - Künstlerische Fotografie
niederoesterreichisches dokumentationszentrum

NÖ Dokumentationszentrum für Moderne Kunst
Prandtauerstraße 2, 3100 St. Pölten

Vernissage: am Freitag, den 16. Jänner 2009, um 17:00 Uhr
Ausstellungsdauer: 17.01. - 15.02.2009

Würdigungspreis Bildende Kunst: gelitin
Anerkennungspreis Bildende Kunst: Judith Fegerl
Anerkennungspreis Bildende Kunst: Martina Golser
Würdigungspreis Medienkunst: Hans Kupelwieser
Anerkennungspreis Medienkunst: Thomas Freiler
Anerkennungspreis Medienkunst: Birgit Graschopf

"Dort wo Kunst und Kultur zu Hause sind, dort sind auch Innovation und Motivation zu Hause, dort sind Menschen zu Hause, die bereit sind nachzudenken, umzudenken und vorzudenken" meinte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll im Gespräch mit der Moderatorin. "Kultur schafft auch bleibende Werte, die die heutige Zeit bereichern und die auch die nächsten Generationen bereichen", so Pröll, der auch auf die Bedeutung der kulturellen Szene für den Kulturtourismus verwies.Das Land Niederösterreich vergibt seit dem Jahr 1960 jährlich Kulturpreise in sieben verschiedenen Sparten. In jeder Sparte werden je ein Würdigungspreis (dotiert mit 11.000 Euro) und zwei Anerkennungspreise (dotiert mit 4.000 Euro) vergeben.


Ein bißchen mehr Infos finden Sie hier: www.ots.at
|

Getty Conservation Institute: Echtheit von Fotos

getty conservation center

Getty Conservation Institute scientist Dusan Stulik and Anne Cartier-Bresson, director of the Atelier de Restauration et de Conservation des Photographies de Ville de Paris, comparing several versions of Henri Cartier-Bresson’s photograph "Quai de Javel."


Forscher des Getty Conservation Institutes in Los Angeles haben herausgefunden, wie man die Echtheit von Fotoabzügen beweisen kann. Bis jetzt gab es bei den Prints nämlich keine 100%-ige Methode, das Foto als authentischen Abzug des Künstlers zuzuordnen.

Nun aber gelang es mit Hilfe der nicht-destruktiven Röntgenfluoreszenz-Spektrometrie und Fourier-Transform-Infrarot-Spektrometrie-Analyse, erfolgreich die versteckten chemischen Signaturen im Zusammenhang mit verschiedenen fotografischen Verfahren eine wissenschaftlich-basierte Methode für die Authentifizierung festzustellen. Anhand der Inhaltsstoffe der chemischen Schicht des Fotopapiers (Baryt) kann genau bewiesen werden, wann und von wem das Papier belichtet wurde.

Diese Entwicklung kommt zu einem günstigen Zeitpunkt, da es mit dem Aufschwung der digitalen Fotografie immer schwieriger wird, Originalabzüge von wegweisenden Künstlern wie z.B. Henri Cartier-Bresson, als echte, von ihm genehmigte Prints nachzuweisen. Auch am Fotomarkt sind Bildfälscher am Werk!

Quelle: artdaily.org (den ganzen Artikel auf englisch können Sie auch hier lesen)

|

Verkauft man heute so Kameras?

Na servas.. Da haben wir´s ja noch gut mit unserer "Geiz-ist-geil" Werbung.. ;-)

j & r commercial camera selling

J&R Commercial - hier ansehen!
|

Fotos für Frühaufsteher - Mohamed Bourouissa

Mohamed Bourouissa arte tv
ARTE F © Mohamed Bourouissa

arte.tv künstler hautnah Sonntag, 11. Januar 2009 um 07.00 Uhr

Künstler hautnah
(Frankreich, 2008, 25mn)
Regie: Pascal Hendrick

"Künstler hautnah" - das Rendezvous mit der internationalen Kunstszene. Jede Sendung ist einem Künstler gewidmet, die heutige Mohamed Bourouissa. Der junge algerische Fotograf demontiert in seinen gemäldeartig konzipierten Fotografien die Klischees unserer von Bildern übersättigten Zeit. Dabei liegt sein Augenmerk besonders auf den französischen Vorstädten, dem Realismus des Lebens und des Momentes, den man durchlebt. Lesen Sie hier weiter...
|

Playboy-Centerfold: "Ein Bild" entsteht

3 sat zdf Dokumentarfilm

Sonntag, den 11.01.2009, 22:40 Uhr
Ein Bild: Dokumentarfilm von Harun Farocki über die Entstehung eines "Centerfolds"

fotoshooting playboy
Beim Foto-Shooting kommt es noch auf das unscheinbarste Detail an
© ZDF/Ingo Kratisch, Deutschland 1983

Eine nackte junge Frau für die Mittelseiten des "Playboy" zu fotografieren, ist die professionelle Arbeit von vier Tagen, einschließlich des Auf- und Abbaus der Dekoration. Es ist, als sollte das ganze Beiwerk der Zeitschrift - Kulturbeiträge, Automobilteil, Lifestyle-Seiten - nur die nackte Frau "bekleiden" wie eine Anziehpuppe. Sie, beziehungsweise ihr Bild, ist der Mittelpunkt der Zeitschrift. Für den Film "Ein Bild" bewegt sich das Team des Dokumentarfilmers Harun Farocki vier Drehtage lang um den Fotografen und sein Modell herum.

"Ich hänge vielleicht noch etwas altmodischen Vorstellungen von Film an, die besagen, dass es im Kern darauf ankommt, mit Film das zu sagen,was man nicht sagen könnte, wenn man nur Papier und Stift hätte oder nur malen würde." (Harun Farocki).



"Ein Bild" ist der letzte Programmbeitrag, den 3sat zum 65. Geburtstag des Filmemachers Harun Farocki am 9. Januar zeigt.
|

Diese Kamera geht mir nicht aus dem Schädel

Nein, heute ist NICHT der 1. April... Eher ein "strange Friday"!

Gefunden im Blog von chasejarvis.com. Aber, sehen Sie selbst...

skull camera wayne martin belger

Das Foto zeigt eine voll-funktionierende Kamera, gemacht aus Aluminium, Titan, Messing, Silber, Edelsteinen und - einem 150-Jahre alten Schädel! Seriously.

Der Fotograf Wayne Martin Belger ist ein wahrer Purist, der nur mit seinen selbst-gemachten Kameras fotografieren möchte, er akzeptiert keine Japaner und keine Deutschen...

Lesen Sie hier weiter...
|

Nackter Po suspendiert Fotografen

Keine Frage: Es gibt kaum Schlimmeres, das passieren kann! Aus einem Sessellift fallen, kopfüber hängen, den nackten Hintern zeigen. Kalt ist es auch noch. Und alle schauen zu, einer fotografiert. Gottseidank, eh nur von hinten ;-)
P.S. Der Mann auf dem Foto ist wohlauf...

vail daily

Quelle: PhotoDistrictNews

Einer der Fotografen, der für "SharpShooter Imaging" arbeitet, Marty Odom, schoß die Bilder im Skigebiet Vail, Colorado, USA. Er war zwar "privat" mit seiner eigenen Kamera unterwegs, aber das Veröffentlichen der Bilder sei ihm dennoch untersagt gewesen. Nun wurde er suspendiert, weil die Fotos "irgendwie" an die Öffentlichkeit gelangen...

Zitat: Vail Daily "[W]hile various photography services have wanted to buy the photo from Odom, he said he is not allowed to sell the photo because his contract with Sharpshooters contains a 'no-compete' clause. Odom was suspended from work until further notice the day after the photo was taken."

|

Epson Art Photo Award 2009

epson art photo award 2009

Noch bis zum 31. Jänner 2009 können Gruppen oder Klassen von Hochschulen und Ausbildungsstätten mit Schwerpunkt Fotografie am Epson art photo award 2009 teilnehmen. Kompetente und hochkarätige Jurymitglieder wie Fotograf Andreas Gursky und Kurator Thomas Weski warten auf die besten Werke junger Fotokunst. Und auf die Gewinner warten insgesamt 37.500 Euro Preisgeld sowie die Präsentation der Arbeiten vor internationalem Fachpublikum auf der ART COLOGNE im April 2009 in Köln.

Hier geht´s zur Anmeldung! (art-photo-award.com)
|

JPG schlägt noch nicht die Seiten zu!

JPG Magazine your world in pictures
http://www.jpgmag.com/

Wie ein Lauffeuer ging´s durch die Bloggerwelt: Das (wirklich tolle) Fotografenmagazin JPG muß schließen. Tolle Stories, super Bilder, spannende Fotografie!

Seit fast 2 Jahren am Markt, kämpft dieses Magazin schwer mit den Finanzen. Doch nun scheint die Rettung nah, wenn man dem Blog techcrunch.com Glauben schenken darf. Doch lesen Sie selber...
|

PICTA 2009 abgesagt

Schlechte Nachricht für das Bildagenturwesen...
Der BVPA (Bundesverband der Pressebildagenturen und Bildarchive e.V.) meldet Trauriges aus der Branche.

picta pressebildagenturen
Die geringe Anmeldung von Bildagenturen hat den BVPA bewogen, die PICTA 2009 nicht durchzuführen. Der Grund: das gewohnte breite Spektrum an Bildanbietern und damit die Qualität der Messe ist nicht gewährleistet. Der BVPA arbeitet bereits daran, der Marke PICTA neue Inhalte und eine neue Form zu geben.

Die zweitgrößte Bildagentur Messe der Welt!
PICTA 2008 - Marktplatz Nr. 1 des digitalen Bilder-Business
Mit über 1.300 Fachbesuchern, 41 Ausstellern und einem vielseitigen Vortragsprogramm präsentierte sich die PICTA vom 6.-8. März 2008 wieder in Hamburg als zentrale Messe für die digitale Bilder-Industrie in Deutschland. Die PICTA vollzog mit der Rückkehr an den Medienstandort Hamburg einen erfolgreichen Neustart und setzte Maßstäbe.
Aus und vorbei! Vielleicht 2010 wieder?
|

Regarding Heroes: Yousuf Karsh

winston churchill yousuf karsh
Yousuf Karsh. Sir Winston Churchill, 1941. Estrellita Karsh, promised gift to the Art Institute of Chicago. © Estate of Yousuf Karsh.

Seine Portraits haben Sie sicher schon oft gesehen und erkennen Sie sofort. Der Fotograf Yousuf Karsh hat im Laufe seines Lebens viele Helden portraitiert: Sir Winston Churchill (siehe oben), Ernest Hemingway, Georgia O’Keeffe, Albert Einstein, Winston Churchill und Marian Anderson. Nun kann man seine Fotos wieder in Chicago sehen.

The Art Institute Of Chicago:
Regarding Heroes
Ab 22. Jänner – 26. April 2009, Infos gibt´s HIER!
|

Fälscher, aufgepaßt!

Endlich fälschen ohne schlechtes Gewissen! Aber, die Fälschung muß wirklich gut sein...
Strengt euch also an. "
Doc Baumanns Magazin für digitale Bildbearbeitung" organisiert einen "Fälscher"-Wettbewerb für alle Fotografen.
Lesen Sie hier, wie auch Sie Ihre großen Kartoffeln zeigen können... ;-)

Bild 5
Originalfoto: Andrea Sommer
|

Fotos für die Pressefreiheit!

Passend zum (traurigen) Pressebericht von "Reporter ohne Grenzen" über die Repressalien gegenüber Journalisten und Fotografen, gibt es eine Ausstellung namens "Nahtstellen".
(Den Bericht dazu gibt´s HIER).

fotos für die pressefreiheit reporter ohne grenzen

Reporter ohne Grenzen publiziert seit 1994 die Bildbände „Fotos für die Pressefreiheit". Dabei versteht die Organisation die Fotografie als Werkzeug, um vom Leben in all seinen Facetten zu berichten sowie eine breite Öffentlichkeit für die Bedeutung von Pressefreiheit für demokratische Entwicklungen zu sensibilisieren. Thematisch geht es bei den Titeln weniger um die medial beachteten Krisen und Kriege. Vielmehr lenken wir den Blick auf den weniger spektakulären Alltag, auf vergessene Regionen, auf soziale Verhältnisse, auf Umbruch und Zerfall, auf Menschen mit ihren Hoffnungen und Ängsten. Dafür stellen uns engagierte und renommierte FotografInnen ihre nachdenklichen und oft überraschenden Sichtweisen unentgeltlich zur Verfügung. Alle zwei Jahre konzipieren wir eine Ausstellung aus dem jeweils aktuellen Band, die zur photokina in Köln eröffnet wird und ab Oktober auf Wanderschaft geht.In diesem Jahr befassen wir uns in „NAHTSTELLEN. Fotos für die Pressefreiheit 2008“ mit den Spuren des gesellschaftlichen Umbruchs in einigen Staaten der ehemaligen Sowjetunion. Dort haben sich nach 1991 Machthaber etabliert, die in unterschiedlichen Schattierungen Presse- und Meinungsfreiheit missachten.


Die "Fotos für die Pressefreiheit" sind HIER anzusehen!
|