UNTERWEGS. Siegfried Wöber zeigt seine Bilder

unterwegs siegfried wöber

Diashow und Vortrag

UNTERWEGS.
Von Baku bis Batumi, vom Kazbeg bis zum Berg Ararat.
Eine Reise durch Aserbaidschan, Georgien und Armenien

Freitag, 18. Dezember 2009 19.00 Uhr

Haus der Begegnung Rennweg 12, 6020 Innsbruck

Über Jahrhunderte hat die Region des Südkaukasus Abenteurer aus aller Welt angezogen und sie gleichsam mit ihrer einzigartigen Kultur und Landschaft fasziniert. Die aktuelle Geschichte von Armenien, Aserbaidschan und Georgien ist nicht nur durch militärische Konflikte und eine gesellschaftliche Transformation gekennzeichnet, sondern auch durch eine Annäherung an Europa und vermehrten Kontakt zwischen unseren Gesellschaften geprägt. Mit Bildern, Musik und persönlichen Geschichten sollen Eindrücke über die spannende Region hinter den höchsten Bergen Europas vermittelt werden.

Referent: Mag. Siegfried Wöber, Medienanalyst bei einer internationalen Organisation, Vorsitzender der Österreichisch-Kaukasischen Gesellschaft, Fotograf, regelmäßiger Kaukasus-Reisender

|

Sibylle Bergemann am Rand in Berlin

Heute ist so ein Polaraoid-Tag, irgendwie....

Quelle: ostkreuz.de

sibylle bergemann polaroid

Sibylle Bergemann: Mich interessiert der Rand der Welt, nicht die Mitte. Das Nichtaustauschbare ist für mich von Belang. Wenn etwas nicht ganz stimmt in den Gesichtern und Landschaften...


Sibylle Bergemann arbeitet seit vielen Jahren mit dem Medium Polaroid. Sie gehört zu den wenigen Photographen, die Farbe nicht illustrativ, sondern als konstitutives Element bei der Konstruktion von Bedeutung einsetzen.

Augenblick und Ewigkeit, nirgends sind sie sich so nah wie im Polaroid, jenem Sofortbild, das vergänglich ist, weil es verblasst. Und zeitlos, weil seine Unschärfe, sein Ineinanderfließen Grenzen öffnen, das Surreale fragt selten nach Zeit noch Ort. Altmodische Einmaligkeit, das Polaroid ist ein Unikat, es gibt kein Negativ. Schon im Moment des Entstehens beginnt es, zu vergehen und im Erbleichen neue Trümpfe auszuspielen - Rätsel ohne Aufklärung, nichts steht fest, alles zur Disposition der Phantasie. Verbrauchte Wände wolkengleich, die Treppe in dem portugiesischen Hausflur führt wohin ich weiß es nicht. Das Kind im Kornfeld - stand es gestern da oder vor hundert Jahren? (Jutta Voigt)

Ausstellung in der GALERIE Pixel Grain, Rosenstraße 16 - 17, 10178 Berlin
Noch zu sehen bis 6. Januar 2010.
|

Beckham auf Kondompackungen - Tears of Eros in Madrid

David Beckham als Werbung auf Kondompackungen. Ich habe das zwar im Shop nicht gefunden, aber es gibt sie. Sex mit Becks, quasi.. Eine schöne Ausstellung ist es allemal!

Die Erotik-Ausstellung "Tears of Eros" kann noch bis zum 31. Januar 2010 im Madrider "Thyssen-Bornemisza"-Museum besichtigt werden.

david beckham sam taylor-wood
Sam Taylor-Wood fotografierte 2004 den britischen Fußballer David Beckham. Das Foto des schlafenden Stars ziert Kondompackungen, die in der Ausstellung verkauft werden.

HIER beim stern.de gefunden; weiterblättern!

Tears of Eros, a major exhibition devoted to the torments of passion: the dark side of sexual desire. Und hier geht´s zum Museo Thyssen!


|

Venedig als Abziehbild: Wolfgang Scheppe

Schrecklich(e), schöne Stadt - fotostradas Liebste, weil ohne Autos & mit vielen Schiffen. Aber nicht nur deswegen. Tausende Gründe... Interessantes Buch & tolle Ausstellung...

(Quelle:
oe1.orf.at)

wolfgang scheppe venedig scheppe migropolis venedig
Linkes Bild: Ankunft morgens, Abreise abends: Jeden Tag laufen im Schnitt 38.000 Fremde durch die Stadt.
Rechtes Bild: Auch die Kirche verkauft sich: 70.000 Euro pro Monat.

Salonorchester, Tauben, Touristenhorden: Der Markusplatz. Kein anderer Platz der Welt zählt pro Jahr so viele Besucher. Im Schnitt sind es pro Tag 38.000, an Spitzentagen während des Carnevals überschwemmen 170.000 Besucher die wenigen Hotspots der Stadt: Rialtobrücke, Markusplatz, Seufzerbrücke. Die Seufzerbrücke übrigens gehört seit vielen Monaten dem Schuhersteller Geox. Denn "Der Schuh der atmet" hat die angrenzenden Fassaden von Dogenpalast und Gefängnis mit riesigen blauen Werbeschildern verkleidet, in der Mitte, gerahmt von Werbefolien, nur noch ein Zitat ihrer selbst, ist ein Stückchen Seufzerbrücke zu sehen. "Die Touristen fotografieren weiter die Seufzerbrücke", beobachtet der Philosoph Wolfang Scheppe, "und sie übertragen Markennamen massenhaft in ihre privaten Fotoalben, das scheint ihnen gar nicht aufzufallen."



www.migropolis.com

Hier weiterlesen...
|

Photoshop Convention @ München

Es lohnt, nach München zu reisen...

Quelle: profifoto.de

Am 26. und 27. November geht die Photoshop Convention in München in die dritte Runde. Das Forum für Kenner und Könner in Sachen Bildbearbeitung bietet einen fachlichen Austausch auf hohem Niveau mit einem attraktiven Vortragsprogramm. Die zahlreichen Dozenten zeigen die neuesten Tricks ihrer ganz persönlichen Pixel-Magie und Sie können dabei sein. ProfiFoto sponsert Ihren Messebesuch mit einem kostenfreien Ticket.


HIER gibt´s mehr Infos dazu! http://www.photoshop-convention.de/
|

Nan Goldin @ C|O Berlin

Auch ein Reisetipp....

Quelle: art-in-berlin.de

nan goldin c o berlin
Anklicken + abspielen, Dauer ca. 2:44 Min.
Video: Nan Goldin - Poste Restante . Slide Shows / Grids im C|O Berlin

Nur schwer kann man sich der Betroffenheit entziehen, die Nan Goldins Fotos - besonders ihre mit Soundtracks unterlegten Dia-Projektionen - ausstrahlen. Zu sehen sind auf den Fotografien ihre Freunde, Familienmitglieder oder Selbstportraits der Künstlerin.Die meisten Bilder, in denen es um Momente von Sexualität, Begierde, Gewalt, Krankheit und Trauer geht, sind von einer radikalen Intimität geprägt, die in ihrer Unmittelbarkeit manchmal kaum zu ertragen ist. Selbst bei den Kinderfotografien, die jenseits von Niedlichkeit, kindliche Freude und Ausgelassenheit widerspiegeln, ist ein Moment der zerbrechlicher Intensität zu spüren. C/O Berlin präsentiert, neben Fotografien, fünf Dia-Projektionen mit insgesamt mehr als 1.600 Bildern von Nan Goldin.


Noch zu sehen bis 06.12.2009: C/O Berlin im Postfuhramt, Oranienburger Straße 35/36, 10117 Berlin
|

Da ist Musik drin! "The Spirit Of Jazz"

Der Reisetipp ins "foggy, swinging London"...?

Louis 'Satchmo' Armstrong getty
American jazz trumpeter and bandleader Louis 'Satchmo' Armstrong (1900 - 1971), shouts after clarinettist Edmund Hall's solo, on stage during the band's British tour, May 19, 1956. An unidentified bassist stands in the foreground. (Photo by Haywood Magee/Hulton Archive/Getty Images.

A swinging new photographic exhibition, presented by the Getty Images Gallery in association with the 50th Anniversary of Ronnie Scott's Jazz Club, captures the heat, the beat and the spirit of jazz.



Spanning over 80 glorious years from 1927 to 2009, the exhibition includes a selection of rare and previously unseen images featuring some of the finest, most infamous jazz men and women performing at the peak of their heady careers. The high energy of some of the most legendary performances in jazz history is captured in glorious detail in this exhibition, from the sharp suits and instruments, right down to the last bead of sweat.


getty images gallery
Noch bis zum 28.11. in London zu sehen.
|

Monat der Fotografie - in Bratislava

Der Reisetipp für Fotografieinteressierte: Auf nach Bratislava. Interessante Einzel- und Gruppenausstellungen, Portfolio Reviews, Workshops etc etc...

month of photography bratislava
|

Salon de la Photo in Paris

Ab dem 15. Oktober dreht sich für 4 Tage die Fotowelt um Paris - die "Salon de la Photo" findet statt! Diese Messe ist eine der wichtigsten Fotomessen Europas. Letztes Jahr hatte er in den fünf Tagen 53.300 Besucher angezogen, dieses Jahr dürfte der Salon – nachdem seine jährliche Durchführung beschlossen wurde – noch stärker an Bedeutung gewinnen. Alle wichtigen Marken sind mit ihren Neuheiten vertreten.
salon de la photo paris 2009


salon de la photo paris 2009
Hier geht´s zum Making-Of dieses Covers (Video Renaud Corlouer), anklicken & ansehen!


The great event of photo, which is unique in France, will happen from Thursday, October 15th to Monday, October 19th 2009, Pavilion 4 Porte de Versailles Viparis! For 5 days, the Photo Fair is proud of gathering for you all the big brands of the world of picture, producers, importers, but also schools and professional groups, who come to reveal their new and original 2009 products!

|

Meisterwerke berühmter Leica Fotografen

Ein Grund, nach München zu fahren...

ulrich mack leica fotografen münchen
© Ulrich Mack

Keine andere Kamera hat die Fotografie so nachhaltig beeinflusst wie die Leica. Da die kleine und leichte Kamera schnell zu bedienen war, erlaubte sie erstmals große Spontaneität und prägte so den modernen Fotojournalismus. Die Ausstellung mit Meisterwerken berühmter Leica Fotografen erinnert an den Unternehmer und Wegbereiter der Leica, Ernst Leitz II. Aus der Sammlung seines Enkels Knut Kühn-Leitz stammen die 80 Fotografien, zu denen Aufnahmen von Alfred Eisenstadt, Henri Cartier-Bresson, Elliott Erwitt, Will McBride, Barbara Klemm, Inge Morath, Ulrich Mack, Robert Lebeck und Sebastião Salgado ebenso zählen wie historische Bilder von Erich Salomon und Paul Wolff.

Alle Infos zur Ausstellung im Amerika Haus, Karolinenplatz 3, 80333 München, noch zu sehen bis 2. Dezember 2009.
|

Wider den Jugendkult! SILVER HEROES...

SILVER HEROES - PASSION BEYOND AGE - Fotos von Karsten Thormaehlen

fred rompelberg karsten thormaelen
© Karsten Thormaehlen. Fred Rompelberg, 64, Radrennfahrer, aus der Serie SILVER HEROES, Maastricht, NL, 2009

Karsten Thormaehlen hat sich erneut - in Zusammenarbeit mit der Frankfurter Moonblinx Gallery - der Aufgabe gewidmet, das Phänomen Alter künstlerisch zu hinterfragen und in ästhetischer, ausserordentlich konkreter Weise fotografisch sichtbar zu machen. Er schenkte jenen Athleten Aufmerksamkeit, die trotz hohen Alters körperliche Höchstleistungen in sportlichen Disziplinen erbringen, von denen gemeinhin angenommen wird, deren Ausübung wäre das Privileg weitaus jüngerer Generationen. Weiterlesen....

Zu sehen bis 20.11.2009 im Amt für Gesundheit, Breite Gasse 28, 60324 Frankfurt (Main)
|

Photo Online Messe - Save the date!

Der Reisetipp für Daheimbleiber!

photo online messe 2009

Nach dem Erfolg der PCP-Tour im Frühjahr 2009 veranstaltet die PCP-Gruppe die erste Online-Fotografen-Messe im deutschsprachigen Raum!

Wir erwarten an diesem Tag viele tausend Fachbesucher aus dem Bereich der engagierten und professionellen Fotografie, die das online verfügbare Informationsangebot nutzen möchten.



Freitag, 2. Oktober

Ein Auszug aus dem spannenden Programm:

SAAL 1
11.00 Uhr - 11.45 Uhr - Leica
Die LEICA S2 (Stefan Thonesen)

SAAL 2
09.30 Uhr - 10.15 Uhr - Mamiya
Mamiya Digital-Lösungen (Peter H. Dölle)

SAAL 3
Saal 3
10.00 Uhr - 10.45 Uhr - Wacom
Intuos4 im photographischen Workflow - Photoshop, Lightroom und Aperture (Guido Möller)

SAAL 4
14.30 Uhr - 15.15 Uhr - Hama
Rexton Taschenserie/ Blitzzubehör/ Auslösen mit einer Funkfernbedienung/ Blitzzubehör (Michael Stoll)

HIER geht´s zur Anmeldung und zu weiteren Infos! (Quelle: www.pictorial-online.com)

|

Preis "Arte Laguna"

arte laguna art prize 2010

Wettberwerbausschreibung der 4. Internationalen Preis Arte Laguna:
Malerei, Skulptur und Photokunst


ART. 1 - Zweck
Der Kulturverein MoCA (Modern Contemporary Art), in Zusammenarbeit mit „Studio Arte Laguna“, eröffnet den vierten Ausgabe des Internationalen Preis "Arte Laguna", die auf die Förderung und Aufwertung der zeitgenössischen Kunst gezielt ist. Der Preis wird von Nikon, Julia, Europäisches Institut für Design, Ministerium für auswärtige Angelegenheiten, Region Veneto unterstüzt. Der Wettbewerb beinhaltet die Zuweisung von Geldpreisen, die Veranstaltung einer wichtigen öffentlichen Ausstellung im Arsenale Venedig, Ausstellungen in Kunst Galerien und Veröffentlichung des Katalogs.
Der Preis, auf freies Thema, ist in drei Abschnitten unterteilt: Malerei, Skulptur und fotografische Kunst.

Fotokunst - Fotos in analogischen Träger auf schwarz/weiss oder auf Farben,digitalen Fotos auf s / w und in Farben, Arbeiten, ganz mit pc verwirklicht. Videos werden nicht erlaubt. Die maximal zulässigen Maßen für jede Arbeit sind 150 cm pro Seite.

Sonderpreis „Institut der italienischen Kultur von Wien“. Eine Auswähl der besten Werken wird auf dem italienischen Kulturinstitut von Wien veranstaltet, einer der 90 Institute der Kultur in der ganzen Welt, Orte der Begegnung und des Dialogs für Intellektuellen, Künstler und Kulturschaffenden.


Einsendungen möglich bis 15.11.2009. Ausstellung ab 6. März 2010 im "Arsenale" in Venedig.
INFOS HIER!
|

See this Sound @ Lentos

Ausstellungstipp - Reise nach Linz! Interessantes Begleitprogramm - ab 17. September 2009.


mary-ellen-bute

Mary-Ellen-Bute: Rhythm in Light
1935, Arsenal - Institut für Film und Videokunst e.V.

SEE THIS SOUND setzt sich mit der Verbindung von Bild und Ton in Kunst, Medien und Wahrnehmung auseinander.

Unsere heutige Erfahrungswelt ist geprägt von einer Allgegenwart audiovisueller Produkte und Strukturen, in denen sich die kulturelle Bild- und Tonproduktion medientechnisch, künstlerisch und marktstrategisch aufs Engste miteinander verschränkt. Darauf reagiert das Projekt See this Sound, indem es unterschiedliche Positionen, Ansätze und Umsetzungen zeitgenössischer Kunst und Kunstwissenschaft präsentiert und diskutiert. Die aufgezeigten Bezugsfelder reichen von der Popkultur bis zur Wahrnehmungstheorie und Medientechnologie.

Künstlerinnen und Künstler beschäftigen sich heute ganz selbstverständlich mit dem Klang dieser Welt. Die einstige Vorherrschaft des Visuellen ist ersetzt durch ein vielfältiges Wechselspiel von Bild und Ton. Auch wenn in Museen meist noch andächtige Stille dominiert, wurden Sound, experimentelle Komposition, audiovisuelle Medien und Popkultur im 20. Jahrhundert zu zentralen Referenzen für die bildende Kunst. See This Sound dokumentiert diese Entwicklung und verweist auf die jeweiligen zeitgenössischen Diskussionen und Versprechungen.

LENTOS Kunstmuseum Linz
Noch bis 10. Jänner 2010 zu sehen und zu hören!

|

Human Conditions: Photofestival Noorderlicht

noorderlicht photofestival

In an ambitious and probing photo festival Noorderlicht curator Wim Melis and five guest curators - a first for the photo event - offer their personal views on themes that define the human condition. Stuart Franklin, Lauren Heinz, Simon Njami, Marc Prüst and Bas Vroege take us with them to conflict areas, and provide their commentary on developments in the vanguard of engaged, narrative documentary photography. On the basis of weaponry Melis underscores the absurdity of war. Six diverse exhibitions, but one powerful thread: the love and the horrors of which man is capable; the struggles that remain hidden from the eyes of the world. Thus Noorderlicht deliberately turns the spotlight on the footnotes of world history, on ordinary people and their circumstances, their will to live and their capacity to destroy.

noorderlicht photofestival 2009
Ab 6. September bis 4. Oktober 2009 in Groningen, NL.

|

24h Berlin - Ein Tag im Leben

Tolles Projekt! Do not dare to miss it!!
Gibt´s das auch in/für Wien? Die Frage war ironisch gemeint, die Antwort ist (leider) "Nein"...


24 h berlin 2009
(Song of the day - 18)

24h Berlin - Ein Tag im Leben

24h Berlin ist das längste Fernsehprogramm der Geschichte: ganz ohne Schauspieler, ohne Drehbuch oder Tricks – einfach nur das richtige Leben. Es ist eine 24stündige, in Echtzeit erzählte Dokumentation, die am 5. September 2009 ab 6 Uhr morgens auf Sendung geht – im rbb Fernsehen, auf ARTE, VPRO (Holland) und YLE Teema (Finnland). Neben der filmischen Beobachtung streiften Schriftsteller und Fotografen ebenfalls durch die Stadt – von den frühen Morgenstunden bis zum nächsten Morgen. Unterwegs zum Bundestag oder zum Konnopke-Imbiß im Kiez, vor Ort am Holocaust Mahnmal oder bei einem Promi-Ball. Jeder mit seiner eigenen Neugierde, seinem Blick auf die Menschen und ihre Umgebung. Die 15 Schriftsteller schreiben von ihren Erlebnissen: Pieke Biermann war mit der Polizei im nächtlichen Wedding auf Streife, und während Katja Lange-Müller
in den Zoo ging, hatte Jana Simon die letzte Untersuchung beim Gynäkologen vor der Geburt ihres Kindes. Die 36 Fotografen haben unterschiedliche Menschen an diesem Tag begleitet, Hip-Hopper, ein schwules Pärchen oder einen Schrotthändler. Texte von Isabelle Azoulay, Pieke Biermann, Bernd Cailloux, Michael Ebmeyer, Jens Friebe, Annett Gröschner, Dilek Güngör, Pascale Hugues, Sarah Khan, Katja Lange-Müller, Kolja Mensing, Jana Simon, Bernd Wagner, David Wagner und Jenni Zylka.

Fotografien von Julia Baier, Marc Beckmann, Wolfgang Bellwinkel, Thomas Bruns, Piero Chiussi, Michael Danner, Espen Eichhoefer, Leona Goldstein, Annette Hauschild, Harald Hauswald, Alen Hebilovic, Pepa Hristova, Alexander Janetzko, Jörg Klaus, Jörg Koopmann, Julia Krüger, Tobias Kruse, Anja Lehmann, Dawin Meckel, Rudi Meisel, Thomas Meyer, William Minke, Julian Röder, Frank Schinski, Jordis Antonia Schlösser, Anne Schönharting, Linn Schröder, Leo Seidel, Armin Smailovic, Christian von Steffelin, Michael Trippel, Tijoe, Heinrich Völkel, Maurice Weiss, Fabian Zapatka und René Zieger.

C/O Berlin, International Forum for Visual Dialogues, präsentiert am Samstag, den 5. September 2009, das Buchprojekt zu 24h Berlin – Ein Tag im Leben. Von 11 bis 24 Uhr finden Lesungen der beteiligten Autoren im Foyer des Postfuhramts in der Oranienburger Straße 35-36 statt. Zudem werden Fotografien des Projektes gezeigt.

|

Virtuelle Reisen: Louvre 360°

Weil´s einfach nur schön ist: Der virtuelle Reisetipp - der Louvre 360°....
Keine Angst: Kein Tom Hanks weit & breit ;-)


louvre 360 grad aufnahme

http://www.artdaily.org/louve.asp

|

The longest cat walk ever.. The High Line in N.Y.

Wahrscheinlich hat schon jeder in diversen Blogs über die neue HIGH LINE in New York City gelesen, aber hier wurde noch nichts darüber geschrieben. Mode, Models und der Catwalk sind ja immer ein Thema der Fotografie, daher einmal die High Line unter diesem Aspekt ;-)
Habt ihr Fotos vom längsten Cat Walk?

high line in new york cat walk
"Strike a pose"...
Das sagen die Blogger von C-Monster darüber:

But now that the park has been co-opted by the good people of New York, it has struck me that the High Line is less an urban design masterpiece than the world’s longest catwalk: a nine-block fashion runway where the sleek and the manicured arrive to display their studiously-casual boho frocks and ginormous sunglasses.


Nicolai Ouroussoff - New York Times writes:“The High Line is one of the most thoughtful, sensitively designed public spaces built in New York in years.”


high line new york
Photo: Iwan Baan, 2009, Courtesy of Friends of the High Line (click & see the slideshow)
|

Fly me to the moon.. Hasselblad macht´s möglich!

hasselblad kennedy space center

Tolle Idee!

(Quelle: fotointern.ch)

Hasselblad feiert die Mondlandung vor 40 Jahren, bei welcher Hasselblad-Kameras im Einsatz waren, auf besondere Weise: Wer zwischen dem 1. Juli und dem 21. August 2009 eine H3Dll-50 oder eine H3Dll-60 kauft, kann zwischen dem 24. und 26. September 2009 kostenlos zum NASA Kennedy Space Center in Florida, USA reisen. Im Rahmen der Veranstaltungen haben die Gäste Gelegenheit zum Gedankenaustausch mit bekannten professionellen Fotografen, Industrie-Insidern und Journalisten. Darüber hinaus werden sie an einem Gala-Dinner mit einer Präsentation der Mondfotografie von Buzz Aldrin sowie an einer kompakten Hasselblad Universitäts Schulung und Seminaren und anderen Aktivitäten teilnehmen, die Fotografen helfen sollen, mit ihrer Hasselblad Ausrüstung optimale Bilder zu machen. Hier alles darüber lesen!

Hasselblad - Joins us at the Kennedy Space Center
|

Robert Capa is coming home to Budapest

Reisetipp: Robert Capa Ausstellung in Budapest

budaapest
© Robert Capa, Barcelona or its vicinity, August 1936. Loyalist militiamen. © International Center of Photography, New York.

One of the greatest photographers of the 20th century, Robert Capa was born in Budapest, on October 22, 1913, as Endre Ernő Friedmann. He started to work as a photographer in the 1930s, first as a correspondent of Dephot, a Berlin-based agency. In 1933 he moved to Paris, where he befriended André Kertész, Henri Cartier-Bresson and David Seymour (Chim), and met with the great love of his life, Gerda Taro, also a photographer. He changed his name to Robert Capa in 1935, and his pictures of the 1936-1937 Spanish civil war were already published under this nom de plume. He immigrated to the US in 1939. Between 1941 and 1945, he worked on the European scenes of the war for Life magazine. He was one of the founders of the Magnum Photos agency. He died in May 1954, when he stepped on a landmine in Vietnam.

Weiterlesen...
ludwig museum budapest



|

Fotos von "Down Under"... Abtauchen!

Der Urlaubstipp: Abtauchen in den Attersee...
unterwasser phototage 2009

|