Zerstörung eines Fotografen...

jean baptiste avril autodafé
Er wird es wieder tun, der französische Fotograf Jean-Baptiste Avril. Aber diesmal mit vielen seiner Kollegen, denen es reicht!
Es begann am 11. Jänner 2010, als Avril seine Negative (unter Aufsicht eines Notars) als Protest gegen die unzumutbaren Arbeitsbedingungen, unter denen er und seine Kollegen leiden, zerschnitt und danach verbrannte.
Nächstes Jahr, am 11. Jänner 2011, will er mit den renommmierten Fotografen
Gérard Vandystadt und Daniel Castets vor der Statue des Erfinders der Fotografie Nicéphore Niépce in der kleinen Stadt Chalon-sur-Saone öffentlich Negative verbrennen und ruft seine KollegInnen auf, es ihnen gleichzutun...
Sicherlich ein aufsehenerregendes Erlebnis, aber ob es den Fotografen hilft, ihre schlechte Arbeitssituation zu verbessern? Wir werden sehen...

avril

Klicken Sie auf das Video zur Verbrennung!
Lesen Sie HIER seinen Blog!

0 Comments