Die Minuten danach

Eine Bildserie von FREITAG bereits am Donnerstag. Normalerweise gibt´s diese Fotostories nur über Sportler, Musiker oder Schauspieler. Diesmal sind Ärzte dran. Beeindruckende Story von Jens Neumann/Jan Pfaff....

jens_neumann
Prof. Dr. Jan Langrehr: "Den Tod eines Patienten empfinde ich persönlich als Niederlage." (Foto: Jens Neumann)

Die Minuten danach
Während einer Operation stehen Chirurgen unter enormer Anspannung. Wie gehen sie mit diesem Druck um? Und wie sieht es aus, wenn die Anspannung abfällt?

Prof. Dr. Jan Langrehr, 47, Chefarzt Chirurgie, Evangelisches Waldkrankenhaus Berlin:

Es passiert sehr selten, aber manchmal stirbt ein Patient nach einer Operation. Das ist für mich immer wieder schwierig, auch nach über 20 Jahren im Beruf. Daran kann ich mich nicht gewöhnen, es begleitet mich dann eine ganze Weile. Wenn ich zuhause unruhig herumschleiche, weiß meine Frau gleich, was los ist. Selbst wenn man es medizinisch nicht beeinflussen kann, wenn es etwas Schicksalhaftes hat, empfinde ich den Tod eines Patienten doch persönlich als Niederlage.


HIER geht´s zur ganzen Story.

0 Comments