Lesen Sie doch, was Sie wollen!

found @ futurezone.at


Der erste gemeinsame virtuelle Zeitungsstand für heimische Kaufzeitungen und -magazine geht am 1. Oktober online.

Die futurezone konnte gemeinsam mit APA-Geschäftsführer Peter Kropsch vorab den digitalen Zeitungskiosk testen. Der Austria Kiosk setzt auf eine Plattformübergreifende HTML5-Website und E-Papers im PDF-Format.

Der APA Austria Kiosk, der am Samstag startet, ist keine App. Der virtuelle Zeitungsstand ist eine HTML5-Plattform, die in der ersten Phase für iOS-Geräte (iPad und iPhone) und Computer-Browser angepasst ist. „Wir sind mit HTML5 flexibler und Plattform-unabhängig. Das war uns bei der Entwicklung sehr wichtig“, sagt APA-Geschäftsführer Kropsch.

apakiosk

Mehr dazu HIER lesen!

|