Woran denkst du, Stefan Heyne?

Weil es so schön wäre, wenn die fotostrada mal ganz schnell nach Berlin gehen könnte...
Alles Gute, Stefan Heyne, für deine Ausstellung!


stefan heyne fotograf woran denkst du berlin
WORAN DENKST DU?
Fotografien von Stefan Heyne

Ausstellung im Kulturamt Charlottenburg-Wilmersdorf, Hohenzollerndamm 176 , 10713 Berlin
vom 29. April bis 19. Juni 2011
Eröffnung am 28. April 2011 | 19.00 Uhr

Stefan Heyne, geb.1965, hat ein Werk geschaffen, das als eine radikale Reflexion auf das, was Fotografie sein kann und wie unsere Wahrnehmung funktioniert, gelten kann. In seinen Arbeiten führt er uns zurück zu den Anfängen des Sehens, bringt uns dazu, bisher Ungesehenes zu sehen. In der Ausstellung werden mehr als 30 großformatige Fotografien gezeigt, mit dem Schwerpunkt auf Arbeiten der letzten beiden Jahre. Darüber hinaus wird Stefan Heyne einen ganz neuen Werkblock präsentieren: Am 2.3.2011 kurz nach 15 Uhr wurde der Künstler Augenzeuge des Attentats vom Frankfurter Flughafen. Gerade selbst in Frankfurt gelandet und wartend, hat er sich aus unmittelbarer Nähe mit eigenen Augen ein Bild von den realen Vorgängen gemacht. Fotografien dieses Ereignisses und des Tatortes werden erstmals ausgestellt.
Er hinterfragt, was wir den Abbildern unserer Welt entnehmen können. Indem sie uns das ursprünglich Sichtbare vorenthalten, nehmen sie uns die Gewissheit, alles Fotografierte bereits erkannt zu haben, bevor es wirklich gesehen wurde. Die gewohnten Betrachtungsparameter sind gegenstandslos geworden und der Weg damit frei, sich in die Ungewissheit zu vertiefen.

Stefan Heyne stellt die Fotografie als objektives Abbild der Wirklichkeit in Frage. Seine Arbeiten sind weit ab von jeder dokumentarisch-informativen Absicht. Durch diesen Entzug an Realitätsorientierung muss sich der Betrachter einer neuen Beurteilung des Wahrgenommenen stellen. Die Information ist so weitgehend reduziert, daß sich der Herkunftsbezug des Motivs nicht mehr mitteilt - ein Effekt, den der Künstler durchaus beabsichtigt.
Stefan Heyne lebt und arbeitet in Berlin.


|