"Fotografen haben Namen"- und Recht auf Nennung

Ja, so einfach ist es: Fotografen haben Namen. Der DJV (Deutscher Journalistenverband) hat den 14. April zu dem Tag erhoben, an dem wieder einmal darauf hingewiesen wird, daß Fotografinnen und Fotografen Namen haben und sie ein Recht auf den credit in der Zeitung/dem Magazin haben. Es geht um Recht und um Fairneß! Wichtig!!!

roland scheidemann bildjournalist
Roland Scheidemann, langjähriger dpa-Bildredakteur und immer noch aktiv als Bildjournalist, wertete schon im Jahr 2009 zahlreiche Zeitungen aus - auch dieses Jahr wieder. Foto: M. Hirschler

Viele Zeitungen nennen nach wie vor nicht den Urheber, wenn sie Fotos veröffentlichen.

Doch Fotografen, auch die von großen Bildagenturen, haben auf Grund von § 13 Urheberrechtsgesetz einen Anspruch auf Nennung ihres Namens am Foto. Dieses Recht kann auch nicht durch Verträge oder Geschäftsbedingungen beseitigt werden. Mit einer bundesweit angelegten Auswertungsaktion will der DJV am 14. April, mit Blick auf den Welttag des Urheberrechts am 23. April, auf die fehlende Berücksichtigung dieses Rechtsanspruchs aufmerksam machen.

Weiterlesen auf der Seite vom DJV!

michael hirschler djv fotografen haben namen
HIER gibt´s den Podcast zum Thema! Autor: Michael Hirschler, DJV

|