Polaroid - auch im Fernsehen!

Montag, 20. Juni 2011 um 22:30 Uhr - KULTURMAGAZIN, ORF 2

(VPS 22:30)
AUT 2011
Stereo
16:9 VB
ORF 2 Europe
Länge: 1h 29min
Live

Wiederholung am
21.06.2011, 01:45

Fast jeder Erwachsene hat irgendwann mit ihr Kontakt gehabt. Sie war Symbol des technischen Fortschritts, hip, stylisch, angesagt, Zeitgeist, Kult, ein Muss für Leute, die am Puls der Zeit waren und später auch ein Massenmedium: Polaroid, die Sofortbild–Fotografie.

@ ORF/BITCOM/Viktor Stauder


polaroid is not dead




Eine Technik, die der Amerikaner Edwin Land Ende der 40er-Jahre entwickelte und damit die Fotografie revolutionierte. Polaroid war kein billiges Vergnügen, trotzdem war die Lust am Sofortbild verbreitet – es war einfach und schnell. Und diskret. Kein Gang ins Labor, niemand, der es nicht sollte, bekam die Fotos zu sehen. Polaroid war ein Stück Kultur und Zeitgeist.


impossible project




2008 war Polaroid insolvent und stellte die Produktion des Sofortbildmaterials ein. In Zeiten der Digitalfotografie interessierte sich scheinbar niemand mehr für das Modell Polaroid. Niemand, außer der Gemeinde der echten Polaroid Fans. Sie ist bis heute über die ganze Welt verstreut und geht ideenreich, kreativ und künstlerisch mit dieser besonderen Fototechnik um.



polaroid production




Durch das Aus für die Produktion ist aber auch das Material knapp geworden. Es ist, als würden plötzlich keine Leinwände für Maler hergestellt werden. Einer, der das nicht zulassen will, ist Dr. "Doc" Florian Kaps.

florian kaps doc polaroid




Der 41-jährige Wiener hat sich in ein wahres Abenteuer gestürzt. Als Gründer und Teilhaber der Firma "Impossible" produziert er in der einstigen Polaroid-Fabrik in Enschede, Holland, neues Bildmaterial und liefert den Rohstoff für die Visionen der kreativen Sofortbildfotografen.



impossible project



"art.genossen" begleitet den (Wiener) Retter der Sofortbildfotografie auf seiner Mission.


westlicht ausstellung from polaroid to impossible




Filmemacher Viktor Stauder kannte die analoge Sofortbildfotografie nur noch aus Jugenderinnerungen, als Polaroid für Schnappschüsse auf Kindergeburtstagen und Familienfeiern benützt wurde. Die erneute Begegnung mit dem Medium und seinen Anwendern heute, war ein echtes Überraschungserlebnis darüber, wie kreativ und leidenschaftlich die Sofortbildfans mit ihrem Medium umgehen. Und wie magisch, sinnlich und kunstvoll Sofortbildfotografie sein kann.
|

From Polaroid with love....

Das WestLicht wird 10 - der Leica Shop 20. Das WestLicht schenkt uns was - und zwar dieses Wochende freien Eintritt. Da sagen wir doch DANKE und schauen uns gerne die tollen Polaroids an...

westlicht polaroid impossible project peter coeln florian kaps

Als 2009 bekannt wurde, dass die legendäre Polaroid Collection mit ihren zwei Standorten in den USA und Europa als Teil der Konkursmasse des insolventen Unternehmens bei Sotheby’s New York versteigert werden sollte, ging ein Aufschrei durch die internationale Fotoszene: Angeführt von Chuck Close, protestierten Künstler, Museen und Fotoliebhaber weltweit gegen den Ausverkauf der Sammlung. Quasi in letzter Minute gelang es WestLicht, den europäischen Teil der Sammlung zu übernehmen und in seiner Gesamtheit zu erhalten. Gegründet von Edwin Land in den 1960er Jahren, umfasst dieser einmalige historische Bestand rund 4400 Werke von 800 internationalen Künstlern.

Die Ausstellung präsentiert am Beispiel ausgewählter Meisterwerke – von Ansel Adams bis Andy Warhol – einen ersten Querschnitt dieser einzigartigen Sammlung.
Ergänzt werden die Polaroids durch jüngere Arbeiten von Künstlern wie Nobuyoshi Araki und Daido Moriyama, die das neue Impossible-Sofortbildmaterial verwenden. Eine erstaunliche Bandbreite an wichtigen Genres und innovativen Prozessen vermittelt die spezifische Originalität und Magie der Sofortbildkunst. Sie wird entlang der unterschiedlichen Kameras und Filmtypen vorgestellt, bis hin zu den faszinierenden Großformaten von 50×60 cm.

Begleitend ist das Buch FROM POLAROID TO IMPOSSIBLE / MASTERPIECES OF INSTANT PHOTOGRAPHY – THE WESTLICHT COLLECTION im Hatje Cantz Verlag erschienen (Hrsg. Achim Heine, Rebekka Reuter, Ulrike Willingmann; Deutsch-Englisch, 192 Seiten, ca. 200 farbige Abb., gebunden mit Schutzumschlag, € 39,80).

Mit Werken von Ansel Adams, Nobuyoshi Araki, Edouard Boubat, Manuel Álvarez Bravo, Paul Caponigro, Lucien Clergue, Charles Eames, Walker Evans, Franco Fontana, Joan Fontcuberta, Gisèle Freund, Toto Firma, Luigi Ghirri, Ralph Gibson, Sam Haskins, Robert Heinecken, Gottfried Helnwein, Paul Huf, Yousuf Karsh, Les Krims, David Levinthal, Sally Mann, Robert Mapplethorpe, Mary Ellen Mark, Will McBride, Daido Moriyama, Mark Morrisroe, Helmut Newton, Vicki Lee Ragan, Robert Rauschenberg, Jan Saudek, Fazal Sheikh, Stephen Shore, Jeanloup Sieff, Aaron Siskind, Oliviero Toscani, Ulay, Andy Warhol, William Wegman, Minor White u.a.

WestLicht, 1070 Wien, Westbahnstrasse 40. Die Ausstellung ist noch bis 21. August 2011 zu sehen!

WestLicht wird 10: Am Eröffnungswochenende von 17. bis 19. Juni ist freier Eintritt zur Ausstellung. Das ist das Geburtstagsgeschenk von WestLicht an alle.


|

Impossible Project Space Vienna goes West!

Das ist ja mal eine tolle Idee.... Macht mit!

impossible project

Der Impossible Project Space Vienna zieht anlässlich der Ausstellung "POLAROID (IM)POSSIBLE" ab 17. Juni im WestLicht Schauplatz für Photographie vorübergehend gen Westen

- und zwar in die Westbahnstraße, gleich neben das WestLicht, in welchem diesen Sommer die analogste Ausstellung aller Zeiten stattfinden wird.

Wir suchen nun kreative Köpfe für die analogste, kreativste, schönste, verrückteste und inspirierendste Gestaltung diese temporären Impossible Pop Up Shops. Wenn Du Ideen hast wie man Impossible Images ins beste Licht rückt, gerne bastelst oder Dich mit Hammer und Schraubenzieher auskennst, eine riesengroße Collage aus Polaroids anbringen willst aber dafür noch nie genug Platz hattest oder aus einer kaputten Polaroidkamera eine funktionierende Lampe basteln möchtest - dann bist Du bei diesem Impossible Project richtig.

Sieh zu wie Deine unmöglichsten, innenarchitektonischen Deko-Träume Wirklichkeit werden und sei bei der Errichtung eines temporären Impossible Project Spaces dabei, einem Ort, an dem sich jeder Sofortbildfan wie daheim fühlt. Alle kreativen Köpfe, die gerne ihre Zeit und Kraft investieren wollen, sollen sich bitte entweder bei uns persönlich im Project Space in der Breite Gasse 11 oder via E-Mail an vienna@the-impossible-project.com mit ihren Vorschlägen bis 31. Mai melden.

http://the-impossible-project.com/


|

Polaroiders are coming to town!

Polaroiders Are coming to town!

impossible project polaroiders are coming to twon

Willkommen im neuen Jahr, welches wir sogleich mit dem größten, umfang-reichsten, detailliertesten und spannendsten Workshop ever beginnen wollen:

Impossible Workshop: 4. und 5. Februar 2011
Special Guest: Polaroiders

Die netten Leute von Polaroiders sind wohl die umtriebigsten Liebhaber der analogen Sofortbildfotografie in Italien. Als Experten des Faches ziehen sie quasi ständig durch unser südliches Nachbarland und lassen alle Menschen denen sie dort begegnen in einen analogen Taumel verfallen. Jetzt kommen sie für unseren Workshop exklusiv nach Wien und stellen dafür folgendes auf die Agenda:

- Image/Spectra Presentation and Impossible Shooting
with Image/Spectra, Procam, Wide, 1200, Macro 3 & 5 cameras, a Close up Stand Duplicator on original Polaroid and new Impossible Image/Spectra films. Double exposure, tricks and ideas when working with Image/Spectra cameras.

- How to present a Polaroid Portfolio
The best possibilities to present your Polaroid portfolio breathtakingly

- Working without cameras
but with rayograms and serigraphic

- Emulsion Lifts with PZ 600 600 Silver Shade film

- Manipulation of Polaroid Image/Spectra films

- Manipulation after detaching the film from its support

Wie aus dem Programm ersichtlich findet der Workshop in italo-englischer Sprache statt. Und das sind die organisatorischen Details:

Wann?
Freitag, 4. Februar 2011, 15.00 - 19.00 Uhr
Samstag, 5. Februar 2011 14.00 - 17.00

Wo?
Impossible Project Space Vienna
Breite Gasse 11/1/1
1070 Wien

Wieviel?
Der Workshopteilnahmebeitrag pro Tag beträgt 5,- EUR

Anmeldung
Persönlich im Impossible Project Space Vienna oder per E-Mail an vienna@the-impossible-project.com

|