Daumenkino!

Thank God, it´s Friday... Da kann man ruhig auf arte.tv surfen, witzige Wettbewerbe finden und diese dann hier posten. Enjoy your weekend!

ARTE.TV präsentiert:

toscani arte phoot for life daumenkino

Das Flipbook-Daumenkino ist ein aus Fotos oder Zeichnungen bestehendes Büchlein, das beim Durchblättern den Eindruck von Bewegung erzeugt.

Das Konzept wurde im Jahre 1868 von John Barnes Linnett in England zum Patent angemeldet und trug ursprünglich den Namen "Kineograph". Du kannst bei diesem außergewöhnlichen Flipbook-Daumenkino mitmachen! Oliviero Toscani fängt mit einer Bildfolge bestehend aus sechs Fotos an. Sei einfallsreich und sende auch du eine sechsteilige Bildsequenz, um die Geschichte weiterzuerzählen. Viel Spaß!

daumenkino oliviero toscani


|

Fotowettbewerb! Enzi zu gewinnen

Happy birthday, MQ!

mq fotowettbewerb einzi museumsquartier

Gewinne ein "Enzi" im Jubiläums-Design!

Im Rahmen von "10 Jahre MQ" bekommt der Gewinner des MQ10-Fotowettbewerbs eines der beliebten Sitzmöbel "Enzi" im einmaligen Jubiläums-Design.



Bei dem Fotowettbewerb unter dem Motto "Die Kulturoase feiert" sind MQ Fans eingeladen, Bilder hochzuladen, auf denen Masken mit einem Tiermotiv aus der aktuellen Kampagne auf möglichst originelle Weise getragen oder platziert werden - in Wien, Österreich oder im Ausland. Nach der Vorauswahl durch eine Jury stellen sich die besten drei Fotos einem Online-Voting auf der MQ Website.

Bezugnehmend auf das 10-Jahres-Sujet liegen für BesucherInnen und MQ Fans ab sofort Masken zur freien Entnahme im MQ Point (im Haupteingang des MQ) auf oder stehen hier zum Download (PDF) bereit. Die Fotos können hier hochgeladen werden. Einsendeschluss ist der 31.07.2011. Der Gewinner wird Ende August bekanntgegeben und erhält als Preis das Jubiläums-"Enzi".

Die Jury setzt sich zusammen aus Lliure Briz (Kuratorin "Get in the Haze"/quartier21), Daniela Enzi (GF MuseumsQuartier Wien und Namensgeberin der "Enzis"), Daniel Gebhart de Koekkoek (Fotograf gebhart.dk), Andreas Miedaner (GF Agentur Büro X), Anna Popelka und Georg Poduschka (PPAG architects, Erfinder der „Enzis“).

HIER gibt´s die Infos dazu!
|

ENDLICH! Fotograf ist auszeichnungswürdig! Philipp Horak gewinnt Alfred Worm Preis

„Jahrelang“ jammert fotostrada, daß kein Fotograf in Österreich würdig genug ist, den Alfred-Worm-Preis zu gewinnen. Originalemail der News-Redaktion HIER nachzulesen!! Aber heuer ist alles anders: Philipp Horak gewinnt als Fotograf mit seiner Reportage den Preis! Da freut sich die fotostrada, ist stolz auf den guten Fotografen und auf News...

Quelle: derstandard.at

philipp horak fotograf alfred worm preis 2011

Der "Format"-Journalist Ashwien Sankholkar wird für investigativen Journalismus ausgezeichnet. Für die Serie "Affäre Grasser" erhält Sankholkar den mit 10.000 Euro dotierten Alfred-Worm-Preis 2011.



Erstmals vergibt die Verlagsgruppe News heuer auch einen Sonderpreis für die beste Fotoreportage im Wert von 5.000 Euro, der ebenfalls an ein "News"-Medium geht. Philipp Horak wird für die im "profil" veröffentlichte Geschichte "Kranke Kinderseelen" ausgezeichnet. (...)

Horak habe in der der "profil"-Geschichte "Kranke Kinderseelen" eine Bildsprache gefunden, "die nicht bloß einen Text komplettiert, sondern die Fotos als eigene Geschichte in den Vordergrund treten lässt. Die Schwierigkeit dieser Geschichte lag darin, eine Bildqualität zu finden, die das seelische Leid dieser Kinder offenbart, dabei aber zulässige Grenzen der Intimität nicht überschreitet."


HIER kann man die Serie aus dem Profil sehen! (pdf zum Downloaden)

|

APA / Objektivpreis 2011

fotostrada ist stolz, daß sie gestern dabei war - bei der Preisverleihung des Objektivpreises für die beste Pressefotografie Österreichs. Gratulation an alle Nominierten und an die Sieger - allen voran Heinz Stephan Tesarik.

Er qualifiziert sich nicht nur mit aufrüttelnden, spannenden Reportagen, sondern auch mit seiner Charakterstärke, Ofen heit und seiner ehrlichen, manchmal zornigen Art. Besonders beeindruckt war ich, als Heinz mitteilte, daß er - in Absprache und Zusammenwirken mit CANON - den Preis für das Siegerbild „eyes wide shot“ in Geld „umwandelt“ und den beiden Jugendlichen, Dmitryi und Sergey spenden wird. Das ist ganz typisch für Heinz, dessen Herz größer ist als der eigene Schmerz (Polizisten in Weißrußland brachen ihm bei der Reportage über die Wahlen den rechten Finger). Auch bedankte er sich bei seinem langjährigen Redakteur
Christoph Lehermayr, und widmete ihm 50% der Anerkennung. Ein echter Tesarek eben.

objektivpreis schlager reismann boroviczeny tesarek reichart
@ fotostrada
v.l.n.r.
Stephan Boroviczeny, Andreas Reichart, Heinz Stephan Tesarek, Roland Schlager, Erich Reismann

Natürlich waren auch die anderen Gewinnerbilder verdiente Siegerfotos. fotostrada bedauert - wie jedes Jahr - daß es nur 2 (oder waren´s doch 3) nominierte Pressefotografinnen gab, und leider keine Siegerin. Es gibt sie aber, die guten Fotografinnen - reicht eure Fotos ein...


Alle Bilder sind HIER zu sehen - http://www.objektiv-fotopreis.at/

heinz stepahn tesarek objektivpreis 2011
Kategoriesieger Chronik
eyes wide shot
Obdachlose Jugendliche verabreichen sich sog. „Boltushkas“. Sowohl Dmitryi als auch Sergey – der seinem Freund den Schuss setzt – haben sich dabei mit dem HI-Virus infiziert. Fürsorge erhalten die Jugendlichen durch die Organisation „Way Home“, welche durch Erlöse des „Life Balls“ gestützt wird.
FOTO: Heinz Stephan Tesarek
ERSTVERÖFFENTLICHUNG: news.at, AM: 15. 07. 2010

lukaschenko weissrussland hein tesarek objektivpreis apa canon 2011
Gesamtsieger (Kategoriesieger Fotoserien)

„Der Ruf des Diktators“
Der Tag der weißrussischen Präsidentenwahl: Morgendliche Stimmabgabe des „Letzten Diktators Europas“ Alexander Lukashenko in Begleitung seines Sohnes
FOTO: Heinz Stephan Tesarek
ERSTVERÖFFENTLICHUNG: NEWS, AM: 04. 01. 2011



|

ICH BIN. DER FOTOWETTBEWERB

Macht mit. Zeigt, wer ihr seid. ICH BIN.

nikon fotowettbewerb ich bin

Die fachkundige Jury besteht aus folgenden Mitgliedern:
a. Walter Wobrazek, Fotograf bei profil seit 1974 und Nikon NPS
b. Manfred Baumann, internationaler Starfotograf
c. Carmen Stamboli, Miss Austria 2011
d. Christina Putz, Marketing Manager Nikon Österreich

Jeder kann mitmachen und ganz einfach und spontan seine persönliche Nikon Anzeige gestalten.

So einfach geht’s:
Lade dein Foto vom PC oder Facebook hoch
Füge deinen eigenen ICH BIN Slogan und die passende Nikon Kamera dazu
Daten eingeben und einsenden
Lass deine Freunde für dich voten

Nur so kannst du einen der 50 tollen Preise gewinnen! Überzeuge die Jury mit Kreativität und Einfallsreichtum!
Der Hauptpreis sind € 1.500 und eine Nikon D5100. Auch auf die weiteren 49 Gewinner warten attraktive Nikon Preise.
Ins Finale kommen die 200 Nikon Anzeigen mit den meisten Stimmen. Die fachkundige Jury bewertet und wählt die 50 besten Beiträge aus. Denn die Nikon Anzeige mit den meisten Stimmen und der originellsten Idee gewinnt.

Mach mit beim großen Nikon Fotowettbewerb!
Zeig uns wer du bist und gewinne tolle Preise. Um zu gewinnen, musst du deine persönliche Nikon Anzeige gestalten und für diese so viele Stimmen wie möglich sammeln. Sei kreativ, sei ein Gewinner!

Das Hochladen von Fotos ist bis einschließlich 30. Juni 2011 möglich. Das Voting ist noch bis einschließlich 10.Juli 2011 möglich. Die Ergebnisse der Jury und somit die Gewinner werden am 29.Juli 2011 bekanntgegeben.


HIER gibt´s alle Infos dazu!
|

JETZT für den PR-Award Bilder einreichen!

pr award 2011 pr award 2011 apa ots

Jetzt Ihre Bilder einreichen! Wir suchen wieder die besten PR-Bilder des Jahres von Unternehmen und Agenturen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.


Bewerben Sie sich für unsere sechs Kategorien:

Unternehmenskommunikation, Events und Kampagnen, Produktfoto, Porträt und NGO-Foto.

Als Sonderkategorie 2011 haben wir uns dieses Mal für Tourismus-Bilder entschieden.

Die Bewerbungsfrist endet am 10. Juni 2011.

apa ots news aktuell

HIER gibt´s alle Infos dazu!


|

Gratulation, Rafal Milach! Gratulation, Regina Anzenberger!

fotostrada gratuliert Rafal Milach zum großen, internationalen Erfolg beiden New York Photo Awards! Und natürlich Regina Anzenberger, die ein gutes Gespür für Fotografie hat. Seit mehr als 20 Jahren. Chapeau!

New York Photo Awards 2011 - Jury's Choice Prize

"In the car with R" by Rafal Milach was selected as the winner of the New York Photo Awards 2011 Jury's Choice Prize, a $5,000 cash prize for best overall picture or series.



rafal milach anzenberger gallery new york photo festival

Watch the video!


|

Planet der Affen?

Und wenn sich das Blatt einmal wendet, und die Affen uns fotografieren?
Quelle: stern.de


gesellschaft der tierfotografen
Platz 3 in der Kategorie "Gehege, Zoo und Studio": "Affenfotografie" von Britta Strack
Konzentriert geht der Affe zu Werke, als wüsste er genau, was er tut. Hat er tatsächlich den Auslöser gedrückt? Und was er wohl vor der Linse hatte? Es sind Fragen wie diese, die das Bild so interessant machen.

Seit 2002 veranstaltet die Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT) jedes Jahr den internen Wettbewerb "GDT Naturfotograf des Jahres".

Teilnehmen dürfen nur die Voll- und Fördermitglieder der Gesellschaft


Alle Bilder gibt´s HIER zu sehen!

|

Deutsche Börse Preis 2011 an Jim Goldberg vergeben

Quelle: photoscala.de

jim goldberg deutsche börse prize 2011

Jim Goldberg, GREECE. Lavrio. 2005. Two detained Afghani refugees point to the refrigerator on which they wrote (approximate translation) "The Sea of Sadness has no shore". (Their English translation is "in the open see (sic) dont have border") Lavrio Detention Center. © Jim Goldberg / Magnum Photos.

Der mit £30.000 dotierte „Deutsche Börse Photography Prize“ wurde Jim Goldberg zuerkannt.
Aus der Laudatio:

Jim Goldberg (geboren 1953 in den USA) wurde für seine Ausstellung „Open See“ in der Photographer’s Gallery in London (16. Oktober 2009 – 31. Januar 2010) ausgezeichnet. Initiiert durch eine Magnum-Kommission, dokumentiert „Open See“ die Erfahrungen von Flüchtlingen und Immigranten die aus kriegsgebeutelten, sozial und ökonomisch zerstörten Ländern kommen, auf der Suche nach einem besseren Leben in Europa. Goldberg vermischt Polaroids, Videos, Text sowie groß- und mittelformatige Fotografien (aufgenommen in Ländern wie dem Irak, Bangladesch, China, dem Balkan oder dem Kongo) und nutzt so seine vielfältige und experimentelle Herangehensweise für fotografisches Geschichtenerzählen, um über Themen der Migration und Umstände zu reflektieren, die eine Flucht nötig machen.

Kompletten Artikel lesen!

Die Bilder sind vom 13. Mai bis 19. Juni 2011 im C/O Berlin und anschließend in The Cube (Konzernzentrale der Gruppe Deutsche Börse in Eschborn) zu sehen sein.
|

Wein & Fotografie - das verträgt sich gut ;-)

fotostrada mag Wein. fotostrada mag Fotografen. Gut, daß es jetzt zu beiden Themen einen Fotowettbewerb gibt ;-) Prost!
vinum et litterae fotowettbewerb

„Dem Augenblick Dauer verleihen“ lautet das Motto von Vinum et Litterae 2011.

Gesucht werden Fotografien, die sich mit dem Thema Wein in all seinen Facetten auseinandersetzen. Neu ist, dass zur Förderung des jungen Kultur- und Kunstnachwuchses ein zusätzlicher Nachwuchspreis an junge Künstler zwischen 16 und 20 Jahren verliehen wird.

Thomas Ramstorfer, Leiter der Fotografie beim ORF, bildet gemeinsam mit Persönlichkeiten aus der Fotografieszene, Medienlandschaft, Wirtschaft und Politik eine hochkarätige Jury. Pro Person sind bis zu 3 Einreichungen zulässig. Die Fotografien sind in Printform und digital im JPEG-Format mit einer Auflösung von 300 dpi einzureichen. Die Kameraauflösung sollte mindestens 6 Megapixel betragen. Der ausgefüllte Einreichbogen ist beizulegen.

Die fünf besten Einreichungen werden im Herbst bei der Abschlussgala im Kloster in Krems prämiert. Der Preis »Vinum et Litterae« ist mit insgesamt 17.000 Euro dotiert, dem Sieger winken 5.000 Euro. Zusätzlich erhalten alle Preisträger die Bronze-Skulptur „Werkzeug des Poeten“, gestaltet vom Künstler Prof. Karl Korab.

Also: ab hinter die Linse und einfach drauf los knipsen! Egal ob professioneller Fotograf, Kunst- und Fotografiestudent oder Hobbyfotograf - die Veranstalter von »Vinum et Litterae« freuen sich über jede kreative Einsendung!

ALLE INFOS HIER, Ihr weintrinkenden Büdlhund.... ;-)
|

"Die Presse" goes Mode

Machen Sie mit beim „Die Presse“-Fotowettbewerb zum Modepalst 2011 und gewinnen Sie ein Designeroutfit im Wert von 500 Euro.
modepalast die presse fotowettbewerb

Inszenieren Sie sich selbst gekrönt, königlich, prinzessinnenhaft – präsentieren Sie sich in Ihrem schönsten Palastoutfit!

Zeigen Sie uns Ihre persönliche Interpretation des diesjährigen Mottos „König, Königin, Palast!“. Was immer Ihnen zum Motto einfällt, Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Bewerben Sie sich gleich hier mit Ihrem Foto und dessen Motto – Einreichschluss ist der 5. Mai 2011.

Aus den 10 kreativsten und interessantesten Einreichungen wird von 9. bis 19. Mai 2011 der Gewinner des Designeraoutfit-Gutscheines mittels User-Voting gekürt.

Der Gewinner-Gutschein von 500 Euro ist direkt beim MODEPALAST, Österreichs größter und aufregendster Verkaufsausstellung für Mode, Schmuck und Accessoires von 26. bis 29. Mai 2011 im MAK in Wien beim Designer Ihrer Wahl einzulösen.

Rechtlicher Hinweis: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Der Gewinn kann nicht in bar abgelöst werden. Für die eingesendeten Bilder müssen Sie das Urheberrecht besitzen bzw. die abgebildeten Personen müssen mit der Veröffentlichung einverstanden sein.

HIER anmelden!



|

Beste Fotoreportage gesucht!

fotostrada gibt (die Hoffnung) nicht auf! Es muß doch in Österreich einen so guten Fotografen geben, daß es für den Sieg beim Alfred-Worm-Preis der Verlagsgruppe News reicht, oder? (2009 und 2010 hat es kein Fotograf geschafft, den harten Kriterien des News-Verlages zu genügen)!

Das Wichtigste zuerst:


A. Sonderpreis für die beste Fotoreportage:

Zu diesem Sonderpreis gehören journalistische Arbeiten, die in nicht-fiktiver Darstellungsform eine räumlich und zeitlich begrenzte Geschichte wiedergeben, die vom Autor erlebt oder beobachtet wurde.

Sie darf subjektive Elemente enthalten und soll beim Leser für „Kino im Kopf“ sorgen.

alfred worm preis news verlag

Die Verlagsgruppe NEWS stiftet einen Preis für Journalistinnen und Journalisten, mit dem die Bestleistungen von investigativem Journalismus des jeweils zurückliegenden Jahres gewürdigt werden.

Über die Preisträger entscheidet eine unabhängige Jury.

Mit dem Alfred-Worm-Preis möchte die Verlagsgruppe NEWS den Qualitäts- und Aufdeckungsjournalismus in Österreich fördern und gleichzeitig das Andenken des 2007 verstorbenen NEWS- Herausgebers Alfred Worm lebendig halten.
Für den Alfred-Worm-Preis 2011 können Arbeiten eingereicht werden, die zwischen dem 1.1. und 31.12.2010 in einem österreichischem Medium erstveröffentlicht wurden.

Einsendeschluss für die Teilnahme ist der 30. April 2011.


|

Lukas M. Hüller für Sony World Photography Award nominiert

fotostrada gratuliert Lukas M. Hüller! DAS ist ja einmal eine gute Nachricht...

sony world photography award lukas hueller

SONY WORLD PHOTOGRAPHY AWARD 2011
Wiener Fotokünstler als einziger Österreicher in den elitären Kreis weltweiter Fotografen nominiert

Der einzige österreichische Fotograf, der es auf die Shortlist des SONY WORLD PHOTOGRAPHY AWARD 2011, den OSCARS der FOTOGRAFIE, geschafft hat, ist der Wiener Fotokünstler LUKAS MAXIMILIAN HÜLLER.

Die Auswahl der Nominierungen 2011 des weltweit größten Fotowettbewerbs für Profifotografen und Amateure wurde am 1. Februar 2011 in London bekannt gegeben. Die Jury unter dem Vorsitz des britischen Fotokritikers Francis Hodgson setzte sich aus internationalen Größen aus der Fotoindustrie zusammen wie u.a. Michael Trow (UK) - Photo Editor, British Vogue, RJ Muna (US) Photographer, Liu Heung Shing (China) - Author and Pulitzer Prize winning photographer und Stephen Mayes (US) - Managing Director, VII Photo Agency.

Die Gewinner werden am 27. April 2011 bei der Sony World Photography Awards Ceremony im Odeon Leicester Square in London bekannt gegeben.

Der SONY WORLD PHOTOGRAPHY AWARD 2011 war der Größte in seiner Geschichte mit über 105.000 Einreichungen aus 162 Ländern der Welt. In 15 Kategorien wurden je maximal 10 Fotografen aus sämtlichen weltweiten Einreichungen ausgewählt. Der Wiener Fotokünstler LUKAS MAXIMILIAN HÜLLER wurde dabei als einziger Österreicher in den elitären Kreis weltweiter Fotografen in der Kategorie „Lifestyle“ mit der Serie „Caresses“ nominiert.


|

Anmelden, Fotos einschicken, gewinnen: APA Objektiv Preis

Meldet euch an, reicht Bilder ein, gewinnt! Es ist wieder soweit: Der APA Obektiv wird vergeben. Aber lest doch selber... (Quelle: objektiv-fotopreis.at)

apa objektiv preis für fotografie 2011

Pressefotopreis "Objektiv 2011" – Call for Entries

Canon und APA suchen die besten Pressefotos – Gemeinsame Ausstellung mit dem World Press Photo Award (WPP)


Um die spannendsten, ausdrucksstärksten und witzigsten Arbeiten von Pressefotografinnen und -fotografen vor die Linse zu holen, schreiben Canon Österreich und die APA – Austria Presse Agentur auch 2011 den Pressefotopreis "Objektiv" aus. Der mit 24.000 Euro Warenwert dotierte Wettbewerb wird dieses Jahr zum sechsten Mal in Folge vergeben. Ausgezeichnet werden Fotografien, die stärkste inhaltliche Aussagekraft mit höchsten ästhetischen, technischen und gestalterischen Qualitätsstandards verbinden – die Präsentation der Bilder erfolgt dieses Jahr erstmals auch im Rahmen der renommierten World Press Photo-Ausstellung.

Die sechs Kategoriensieger erhalten Gutscheine für Profi-Fotografieausrüstung von Canon im Wert von je 3.000 Euro. Darüber hinaus vergibt die Jury den mit 6.000 Euro Warenwert dotierten Hauptpreis an den Gesamtsieger. Die bewertende Jury, bestehend aus langjährigen Medien- und Fotografieprofis, wird diesmal u.a. um Ruth Eichhorn, GEO-Bildchefin und Jury-Mitglied des World Press Photo-Awards, sowie Fotografenlegende Erich Lessing bereichert. Die preisgekrönten Fotos werden im Zuge eines anonymisierten Verfahrens ausgewählt.

|